Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wunschglück

Elternsein

Bist du bereit dein altes Leben aufzugeben, alles hinter dir zu lassen und nochmal ganz neu anzufangen? Diese oder eine ähnliche Frage sollte allen werdenden Eltern gestellt werden. Denn dass ein Kind Veränderungen mit sich bringt denke ich wissen alle, aber keiner weiß so wirklich was es bedeuten wird, das Elternsein. Man ist unerfahren, vielleicht ein bisschen naiv und möchte es eh anders machen als die ganzen anderen Eltern. Von alten Gewohnheiten ablassen, offen für Neues sein, feste Pläne vergessen und am besten ohne Erwartungshaltung an Dinge rangehen. Es akzeptieren wie es ist und auch aus vermeintlich doofen Situationen das Beste machen. Das sind nur wenige Punkte die ich teilweise neu lernen musste und die den Alltag als Mutter/Eltern deutlich entspannten. An schlechten Tagen sind wir meistens mit dran Schuld Ich merke immer wieder, dass die Tage an denen alles „verkehrt läuft“ genau diese sind, an denen ich Pläne und Vorstellungen hatte, die nicht umsetzbar waren. Solche Tage an denen ich meinte zu wissen wann das Kind seinen Mittagsschlaf machen soll. Wo ich entscheiden wollte …

Fernreise mit Baby

Werbung – unbeauftragt Einmal für eine längere Zeit im Ausland sein. Reisen, Land und Leute erleben, neue Eindrücke sammeln und den eigenen Horziont erweitern. Diesen Traum hatte ich schon sehr lange, nur bisher fehlte immer die Zeit dazu. Als wir erfuhren, dass wir ein Kind erwarten und ich Elternzeit nehmen werde war mir klar: jetzt ist die Chance diesen Traum wahr werden zu lassen. Wohin es gehen sollte wussten wir noch nicht genau. Erst war die Rede von Schweden, Norwegen oder Kanada. Bei einem Termin in unserem Reisebüro des Vertrauens kam dann irgendwie Florida auf den Tisch. Eine Destination die wir nie vor Augen hatten, trotzdem absolut perfekt für unsere erste Fernreise mit Baby erschien. Zwar ist der Flug mit zehn Stunden sehr lang, aber ansonsten bot Florida in unseren Augen alles für eine entspannte Reise mit Baby. Uns war wichtig, dass wir immer einen guten Plan B haben, sollte unsere Maus mal einen schlechten Tag haben und nicht so viele Aktivitäten mitmachen wollen. In Florida dachten wir, kann man dann auch einfach mal einen …

(Fast) Ein Jahr als Mama

Fast ein Jahr ist es her, dass hier der letzte Beitrag online gegangen ist. Ein Jahr in dem so unglaublich viel passiert ist. Mein Baby ist allmählich zum Kleinkind geworden, sie läuft, sie babbelt unverständliche Geschichten, richtet ein Chaos nach dem anderen an und macht mich jeden Tag aufs Neue unendlich glücklich und dankbar. Es gibt für mich nur noch ein Leben mit ihr und ich liebe es einfach Mama zu sein. Dafür ist jeder Tag aber auch richtig anstrengend. Stets hoch konzentriert sein, immer wachsam ob das Kind einen braucht, spielen, erklären, toben, tragen, stillen und in den Schlaf schaukeln. Schlechte Tage vom Kind geduldig aushalten und immer versuchen die bestmögliche Lösung für alle zu finden. Es ist nicht immer leicht, aber der Satz stimmt „Ein Lachen und es ist alles wieder vergessen“. Es ist all die Arbeit wert und ich möchte es mir nie wieder anders vorstellen! In all der Zeit habe ich mich zu 100% auf mein Mädchen konzentriert und daher keine Zeit und Muße für den Blog gefunden. Jetzt aber, habe …

Vegan in der Schwangerschaft

Und wie ernährst du dich jetzt? Kann du weiterhin vegan essen? Musst du auf besondere Dinge achten? Wie bekommst du denn alle wichtigen Nährstoffe? Was sagt deine Frauenärztin? Diese und weitere Fragen wurden mir mit der Bekanntgabe meiner Schwangerschaft gestellt. Alles verständliche Fragen, wenn man sich mit solch einer neuen Situation konfrontiert sieht. Alles Fragen die auch ich mir im Vorfeld stellte, deren Antworten ich insgeheim aber eigentlich schon kannte. Wie ist es denn vegan in der Schwangerschaft zu leben? Eine Frage, die ich euch heute aus meiner persönlichen Sichtweise beantworten möchte. Ganz wichtig dabei ist mir zu sagen, dass dieser Beitrag ausschließlich meine persönliche Erfahrung widerspiegelt. Jede Frau erlebt ihre Schwangerschaft unterschiedlich, verfolgt andere Ansätze und trifft andere Entscheidungen. Meine Haltung ist ganz sicher nicht für jeden passend, war für mich aber der ideale Weg. Ein Weg die Schwangerschaft in vollen Zügen genießen zu können, die eigenen Werte trotzdem nicht komplett über Bord zu werfen und sich einfach gesund und wohl zu fühlen. Gleich zu Beginn der Schwangerschaft musste ich feststellen, dass sich mein …

Baby und Nachhaltigkeit

Werbung – Amazon Affiliate-Partnerprogramm & Verlinkung Den eigenen Alltag so nachhaltig wie möglich zu meistern ist die eine Sache. Hier muss man, wenn überhaupt, nur sich selbst maßregeln und gewisse Gewohnheiten verändern, um Nachhaltigkeit stärker zu fokussieren. Wenn dann ein Baby hinzukommt wird die ganze Sache gefühlt erstmal ein wenig komplizierter. Wie soll das nachhaltige Leben mit Wegwerfwindeln, Feuchtetüchtern, Kleidung die viel zu schnell zu klein wird usw nur aussehen? Was brauche ich alles wirklich und was ist reine Geldmacherei der Babyindustrie? Diese Fragen habe ich mir von Beginn der Schwangerschaft an gestellt und glaube für mich nun ganz gute Ansätze gefunden zu haben, die ein Baby und Nachhaltigkeit miteinander vereinbaren. Natürlich ist hiervon noch nichts erprobt und vieles kenne ich nur vom Hörensagen. Trotzdem wollte ich meine fünf Tipps für einen nachhaltigen Babyalltag mit euch schon jetzt teilen. Vielleicht helfen diese ja der ein oder anderen (werdenden) Mami und wenn ihr gute Ratschläge haben solltet, dann nur her damit! Schließlich steckt das Thema im Hause Wunschglück ja noch in den Kinderschuhen. 1. Wiederverwendbare Stilleinlagen …

Schwangerschaftsupdate #6 / SSW 39

Nachdem es am letzten Sonntag nicht ganz so viel zu berichten gab, ist dieses Schwangerschaftsupdate #6 wieder deutlich spannender. In dieser Woche ist gefühlt ganz schön viel passiert und ich kann voller Überzeugung sagen: die Vorfreude auf unsere Zaubermaus ist so groß wie noch nie! Immerhin hat heute ihr Geburtsmonat begonnen und alleine das ist schon ziemlich crazy. In dieser Woche standen einige wichtige Termine für uns an. Der Ultraschall bei der Frauenärztin, das Zweitgespräch im Krankenhaus für den Hebammenkreissaal und die dritte Akupunktur Sitzung. An jedem Termin erfuhren wir einzelne Neuigkeiten und daraus setzt sich aktuell ein ziemlich guter Schwangerschaftsbefund zusammen. KW 39 – 2017 / SSW 39 Stimmung: Meine Frauenärztin teilte mir am Dienstag einen sehr guten Befund mit und war rundherum zufrieden mit dem was sie sah. Die Maus hat nochmal an Gewicht zugelegt, das Köpfchen ist jetzt auch fest und generell sieht alles ziemlich prima aus. Die Hebamme im Krankenhaus war ebenfalls sehr angetan und bescheinigte uns ein starkes, kräftiges Mädchen – so wie die Maus gegen das Herztongerät boxte. Grünes …

Glückssalat #9 – Kürbissalat mit Physalis

Diesen Monat bin ich richtig spät dran mit meinem Glückssalat, upsi. Dafür habe ich aber einen ganz außergewöhnlichen Kürbissalat mit Physalis für euch dabei. Farblich passt er auch einfach perfekt in den nun kommenden Herbst, findet ihr nicht auch? Vorne weg – der Salat ist bestimmt nicht jedermanns Geschmack. Ich persönlich fand ihn aber ziemlich lecker, da er einfach mal etwas anderes ist. Die Kombi aus Kürbis und Physalis ist eine Kombination aus leichter Süße und kräftiger Säure. Der Quinoa ist der neutrale Partner der ganzen Geschichte und das Basilikum gibt nochmal einen Tricken Frische hinzu. Alles in allem ist dieser Kürbissalat im ersten Moment vielleicht etwas ungewohnt, auf den zweiten Blick (oder Bissen) aber umso leckerer. Zutaten für etwa vier Portionen: 500 g Butternuss Kürbis 1 EL Rapsöl 200 g Quinoa Wasser 6 Physalis 1/2 Zitrone 6 Basilikumblätter Salz Pfeffer (Ahornsirup) Zubereitung: 1. Den Kürbis waschen, trocknen und schälen. Nach dem Schälen den Kürbis halbieren und die Kerne mit einem Löffel herauskratzen. Anschließend den Kürbis in mundgerechte Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. …

Schwangerschaftsupdate #5 / SSW 38

Einen guten Abend an diesem entscheidenden Sonntag. Während ich gerade gespannt die Hochrechnungen der Bundestagswahl verfolge und enttäuscht über gewisse Ergebnisse bin, tippe ich euch noch mein neues Schwangerschaftsupdate #5 ab. Diese Woche war Baby-technisch nicht wirklich viel los, was aber ein ganz gutes Zeichen ist. Immerhin haben wir am Dienstag dann schon weitere zwei Wochen nach meinem letzten Arzttermin geschafft und der Geburt unserer kleinen Maus steht nichts mehr im Wege. Unsere Vorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen und den Rest schaffen wir dann auch zu Dritt. Zumindestens wissen wir dann was wir tatsächlich brauchen und können unsere ersten Erfahrungen als Eltern machen. Wie ich euch in meinem letzten Beitrag zum Mamasein erzählt hatte, widerstrebt es mir total schon so viel anzuschaffen und im Endeffekt nicht zu wissen welche Kleidergröße wir wirklich brauchen, welche Dinge sich als hilfreich erweisen oder was nur Geldmacherei ist. KW 38 – 2017 / SSW 38 Stimmung: Die gesamte Woche verlief wie gesagt sehr ruhig und gut. Ziemlich viele „Wehwehchen“ haben sich vor allem in den letzten Tagen verzogen und …

Gedanken zum Mamasein

Eigentlich bin ich ein recht ausgeglichener Charakter. Ich habe mir im gesamten Schwangerschaftsverlauf wenig Sorgen um mögliche Komplikationen, die Geburt oder andere Dinge gemacht und schon gar keine Literatur dazu verschlungen. Alle Infos die ich habe, habe ich aus meinem Geburtsvorbereitungskurs, von meiner Frauenärztin und vereinzelter Recherche im Internet. Ob ich diese minimalistische Vorbereitung noch bereuhen werde weiß ich nicht. Was ich aber weiß ist, dass genau das mir am besten getan hat. Ich wollte in der ganzen Zeit so gut wie möglich auf mich selbst vertrauen. Auf meinen Körper hören, das tun wozu ich mich in der Lage fühle und meinem Kind einen ruhigen, entspannten Platz zum Entwickeln bieten. Auf Horrorstories von anderen Müttern oder das Schüren von Ängsten hatte ich so gar keine Lust. Dasselbe gilt auch für die Geburt. Ich bin der festen Überzeugung, dass eine Geburt auch ein schönes Erlebnis sein kann und der eigene Körper das ganz gut wuppen wird. Schließlich wären wir als Spezies doch lange schon ausgestorben, wenn es nicht einer der natürlichsten Vorgänge überhaupt wäre. Und Dank …

Schwangerschaftsupdate #4 / SSW 37

Eine weitere Woche mit Baby im Bauch wäre geschafft. Nun gibt es „schon“ mein Schwangerschaftsupdate #4 und die 37te Woche liegt in ein paar Tagen hinter uns. Ich muss schon sagen, die letzten Wochen in meiner Schwangerschaft sind ungemein aufregend und theoretisch könnte es jeden Moment los gehen. Dies schürt gleichzeitig die große Freude darauf das kleine Menschenwesen bald kennenzulernen, aber auch die Sorge gar nicht mehr so viel Zeit zu haben, um sich ausgiebig vorzubereiten. Am Ende geht es dann doch alles ziemlich schnell. Gut, theoretisch liegen ja noch drei Wochen vor uns. Theoretisch, denn Frau und Kind Wunschglück scheinen sich schon schneller auf die Geburt einzustellen, als alle erwartet hätten. Big news ahead… KW 37 – 2017 / SSW 37 Stimmung: Am Dienstag hatte ich meine erste Untersuchung nach vier langen Wochen. Wie ich euch letzte Woche erzählt hatte, war ich ganz heiß darauf zu erfahren wie die Schangerschaft nun fortgeschritten ist. Von der letzten Untersuchung vor unserem Urlaub wusste ich schon, dass sich der Gebärmutterhals auf 3cm verkürzt hatte und ich bereits …