Glücksfamilie, Im Alltag, Kind, Tipps & Tricks
Schreibe einen Kommentar

Unsere liebsten Gutenachtgeschichten (1,5 – 2 Jahre)

Werbung –  unbeauftragt & *Amazon Affiliate-Partnerprogramm

Weiter geht es mit der Reihe unserer liebsten Kinderbücher. Die Favoriten für Zuhause und für Unterwegs hatte ich euch ja bereits vorgestellt. Heute geht es um unsere liebsten Gutenachtgeschichten. An Gutenachtgeschichten haben wir eine kleine aber feine Auswahl im Schlafzimmer. Diese bewahren wir ganz bewusst getrennt zu den anderen Büchern auf und lesen sie auch wirklich nur abends vor dem Schlafengehen. Mir ist wichtig, dass die Bücher etwas Besonderes für die Maus bleiben und im direkten Zusammenhang zu unserer Abendroutine stehen.

Meistens machen wir es so, dass wir alle Bücher aufs Bett legen und sie sich dann eines aussucht, das sie lesen möchte. Mit der Zeit haben sich ein paar absolute lieblings Gutenachtgeschichten herauskristallisiert. Diese wählt sie dann immer und immer wieder aus. Es kann durchaus vorkommen, dass wir mehrere Wochen jeden Abend dasselbe Buch vorlesen.

Unsere liebsten Gutenachtgeschichten ("Gute Nacht, Locke!")

„Gute Nacht, Locke!“ von Ravensburger

„Gute Nacht, Locke!“* erzählt die Geschichte vom Schaaf Locke und ihren Freunden wie sie sich am Abend fertig machen. Sie lesen eine Geschichte, gehen ins Bad, sagen sich gute Nacht und legen sich ins Bett. Als Locke aber nicht schlafen kann, kommen die Freunde zu Hilfe und kuscheln sich zusammen mit Locke ins Bett. Die Geschichte ist ganz toll vorzulesen, schön illustriert und macht einfach gute Laune.

Unsere liebsten Gutenachtgeschichten ("Wenn kleine Tiere träumen..." & "Schlaf gut, träum schön!")

„Schlaf gut, träum schön“ von Ravensburger*

In diesem Buch gibt es elf kurze Gutenachtgeschichten. Die Geschichten sind alle ganz unterschiedlich, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Wir lesen meistens etwa drei bis vier Kurzgeschichten vor. Dank der Abwechslung eignet sich das Buch auch sehr gut für Unterwegs. So braucht man nur ein Buch mitzunehmen und hat für jeden Abend eine andere Gutenachtgeschichte in petto.

„Wenn kleine Tiere träumen“ von CARLSEN

„Wenn kleine Tiere träumen“* ist vom Aufbau her ähnlich die das „Schlaf gut, träum schön“* Buch von Ravensburger. Es gibt 10 Kurzgeschichten zum Vorlesen, welche somit wieder schön viel Abwechslung in die Abendroutine bringen. Am Ende gibt es dann noch ein riesengroßes Klappbild, welches alle Geschichten in einem Bild zusammenfasst. „Wenn kleine Tier träumen“* ist aktuell das liebste Gutenachtbuch von unserer Kleinen.

Unsere liebsten Gutenachtgeschichten ("Wie kleine Tiere schlafen gehen" & "Wenn kleine Tiere müde sind")

„Wie kleine Tiere schlafen gehen“ von Oetinger

„Wie kleine Tiere schlafen gehen“* erzählt in schönen Reimen wie die unterschiedlichsten Tiere schlafen gehen. Es lässt sich wunderbar lesen und für die Maus sind die Reime super mitzusprechen. Einfach richtig toll!

„Wenn kleine Tiere müde sind“ von Ravensburger

„Wenn kleine Tiere müde sind“* ist genau wie das Buch „Wie kleine Tiere schlafen gehen“* aufgebaut. Es erzählt ebenfalls in reimform die Geschichte dazu wie unterschiedliche Tiere schlafen gehen. Nur eben mit anderen Tieren. Auch wenn sich die Bücher ähneln, so finde ich haben beide ihre absolute Daseinsberechtigung.

Eine Abendroutine ohne Bücher kann ich mir wirklich nicht mehr vorstellen. Ich finde es ist einfach das Schönste sich ins Bett zu kuscheln, eine Gutenachtgeschichte vorzulesen und so langsam vom Tag abzuschalten. Die Maus freut sich jeden Abend riesig darauf. Jetzt mit knapp zwei Jahren lesen wir noch recht kurze Geschichten. Ich freue mich schon darauf, wenn wir irgendwann dann mal richtig lange Gutenachtgeschichten vorlesen und sie vielleicht sogar dabei ins Traumland entschwindet. Ja, eine entspanntere Abendroutine kann ich mir kaum vorstellen.

Bis bald, Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.