Personal, Schwangerschaft
Schreibe einen Kommentar

Schwangerschaftsupdate #6 / SSW 39

Nachdem es am letzten Sonntag nicht ganz so viel zu berichten gab, ist dieses Schwangerschaftsupdate #6 wieder deutlich spannender. In dieser Woche ist gefühlt ganz schön viel passiert und ich kann voller Überzeugung sagen: die Vorfreude auf unsere Zaubermaus ist so groß wie noch nie! Immerhin hat heute ihr Geburtsmonat begonnen und alleine das ist schon ziemlich crazy.

In dieser Woche standen einige wichtige Termine für uns an. Der Ultraschall bei der Frauenärztin, das Zweitgespräch im Krankenhaus für den Hebammenkreissaal und die dritte Akupunktur Sitzung. An jedem Termin erfuhren wir einzelne Neuigkeiten und daraus setzt sich aktuell ein ziemlich guter Schwangerschaftsbefund zusammen.

KW 39 – 2017 / SSW 39

Stimmung:

Meine Frauenärztin teilte mir am Dienstag einen sehr guten Befund mit und war rundherum zufrieden mit dem was sie sah. Die Maus hat nochmal an Gewicht zugelegt, das Köpfchen ist jetzt auch fest und generell sieht alles ziemlich prima aus. Die Hebamme im Krankenhaus war ebenfalls sehr angetan und bescheinigte uns ein starkes, kräftiges Mädchen – so wie die Maus gegen das Herztongerät boxte. Grünes Licht für den Hebammenkreissaal habe ich jetzt auch bekommen, was mich riesig freut. Das war für mich persönlich einer der wichtigsten Termine überhaupt.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch keinerlei Wehen auf dem CTG. Da ich ja gerne alles mögliche ausprobiere, habe ich mir am Dienstag den klassischen Himbeerblättertee geholt. Dieser soll geburtsvorbereitend wirken. Sprich die Wehen ankurbeln und die Beckenmuskulatur lockern. Jetzt weiß ich nicht ob es daran lag, aber am Donnerstag bei der Akupunktur waren tatsächlich zwei Wehen auf dem CTG zu erkennnen. Die Tage drauf merkte ich auch selbst wie es ab und zu in den Rücken zog und ich teilweise schon leicht veratmen musste. Endlich sind also die Senkwehen da und Herr Wunschglück meinte, dass der Bauch wohl auch schon etwas nach unten gegangen ist.

Wie ihr seht ist also alles bester Dinge und mein Körper stellt sich schon richtig gut auf die anstehende Geburt ein. Stand heute haben wir noch knapp etwas mehr als eine Woche bis zum ET und innerlich bin ich weiterhin die Ruhe selbst. Vielleicht die Ruhe vor dem Sturm. Nur etwas mehr Ruhe zum Schlafen würde ich mir wünschen. Das ist tatsächlich der einzige Punkt, der aktuell nicht so prima läuft. Ich wache oft auf, kann dann wieder schlecht einschlafen und habe generell einen super leichten Schlaf. Das heißt bei jedem Geräusch oder jeder Bewegung liege ich schnell mal wieder wach. Ob dies wohl auch schon eine körperliche Vorbereitung auf den kommenden Schlafmangel ist?

Achja und die Nadel im kleinen Zeh habe ich gar nicht gemerkt. War total harmlos, nur dass sie „reingeklopft“ wurde war etwas unangenehm. Meine Akupunktur Hassstelle ist und bleibt die linke Wade 😛

Bis bald ihr Lieben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.