Kochen, Rezepte, Vegan
Schreibe einen Kommentar

Veganer Cashew Mozzarella

– Anzeige – Dieser Beitrag enthält *Amazon Affiliate-Links

Veganer Käse war eigentlich nie ein großes Thema für mich. Ich habe ab und an ein paar vegane Käsealternativen ausprobiert, war davon aber nie so wirklich begeistert. Lediglich der Frischkäseaufstrich von Made with Luv konnte mich bis jetzt überzeugen. So ging es mir bis zu dem Moment in Budapest, als ich das wohl beste vegane Panini meines Lebens gegessen hatte. Ein Panini mit Cashew Mozzarella, grünem Pesto und Tomaten. Es war unheimlich lecker, sodass ich es mir einen Tag später gleich nochmal kaufte.

Wie gesagt war ich nie ein großer Fan der veganen Käsealternativen, aber der leckere Cashew Mozzarella auf dem Panini hatte mich dann doch neugierig gemacht. Wieder Zuhause angekommen, wurde die Suchmaschine angeworfen und recherchiert wie man diesen selbst herstellen kann. Und siehe da, die Zubereitung schien gar nicht so schwer zu sein. Bis auf die Flohsamenschalen hatte ich alle Zutaten Zuhause, also bin ich noch schnell ins Reformhaus gewatschelt, habe Flohsamenschalen gekauft und die vegane Cashew Mozzarella Produktion angeschmissen. Herausgekommen ist ein richtig leckerer Cashew Mozzarella, der sich prima auf eurem Sandwich oder auch im Salat macht. Vielleicht kann man damit sogar auch überbacken. Das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert

Kurzer Disclaimer für alle, die das Rezept ausprobieren möchten: Ihr bräuchtet hierfür am besten einen Hochleistungsmixer*. Damit geht es auf jeden Fall am einfachsten. Wenn ihr das Rezept mit einem „normalen“ Haushaltsmixer ausprobieren wollt, dann würde ich die Cashewkerne über Nacht einweichen lassen, sodass sie sich leichter zerkleinern lassen.

Zutaten:

3 EL Flohsamenschalen
300 ml kaltes Wasser
125 g Cashewkerne
1 Zitrone
2 TL Salz

Zubereitung:

1. Die Flohsamenschalen in die 300 ml Wasser einrühren und für mindestens zwei Stunden stehen lassen. In dieser Zeit können sich die Samenschalen schön mit Wasser voll saugen, sodass eine geelige Konsistenz entsteht.
2. Die Cashewkerne ebenfalls mit Wasser übergießen (gerade so viel, dass sie schwimmen) und mit den Flohsamenschalen beiseite stellen.
3. Nach der Einweichzeit die Cashewkerne abgießen und zusammen mit den Samenschalen, dem Saft einer Zitrone und Salz in einen Hochleistungsmixer geben. Alle Zutaten gründlich vermixen, bis eine homogene Masse entsteht. Es sollten keine Stücke mehr vorhanden sein. Nach Belieben eventuell mit noch etwas Salz abschmecken.
4. Den Cashew Mozzarella in ein Gefäß geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Ihr könnt hierfür eigentlich jedes Gefäß verwenden. Um eine schöne Form zu bekommen, eignet sich eine flache, runde und verschließbare (Kunststoff-)Dose am besten.

Wenn ihr mögt könnt ihr den Mozzarella auch noch mit verschiedenen Kräutern würzen. Basilikum oder Praprikagewürz kann ich mir besonders gut vorstellen. Solltet ihr eine gewürzte Variante machen wollen, dann mixt ersteinmal alle Zutaten wie oben beschrieben zusammen, fügt am Ende die Kräuter/Gewürze hinzu und vermengt dann nochmal alles kurz miteinander. Hier reicht ein kurzer Mix-Durchgang zum Verteilen der Kräuter/Gewürze.

Mein Brötchen habe ich im Übrigen mit Guacamole, Salat, Tomaten, Schnittlauch und einem selbstgemachtem Tomaten-Pesto belegt. Eine absolute Hammer Kombi zusammen mit dem Cashew Mozzarella! Das nächste Mal gibt es ein grünes Pesto. Dann kann ich mich zurück ins wunderschöne Budapest träumen.

Bis bald ihr Lieben!

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.