Backen, Frühstück, Rezepte, Vegan
Schreibe einen Kommentar

Allerbeste vegane Pancakes

Leckere vegane Pancakes herzustellen ist gar nicht so leicht. Schon oft habe ich mich daran versucht und bin stets kläglich gescheitert. Entweder waren sie zu kompakt, zu zäh oder sind überhaupt nicht aufgegangen. So richtig geil waren sie nie. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem mir ein guter Freund dieses Rezept gezeigt hat. Wie von Zauberhand sind aus wenigen, einfachen Zutaten die weltbesten veganen Pancakes entstanden! Seit dem ich das Rezept das erste Mal gemacht habe, möchten wir es uns gar nicht mehr wegdenken und könnten gefühlt jeden Morgen leckere vegane Pancakes essen.

Für ein bisschen Abwechslung habe ich das Rezept noch ein wenig abgewandelt. Etwas weniger Zucker, etwas mehr Vanille und die Teigmenge an einen zwei Personen Haushalt angepasst. Auch so werden die Pancakes wunderbar und machen jedes Leckermäulchen unendlich glücklich.

Zutaten für ca. 12 vegane Pancakes:

200 g Weizenmehl Typ 550
1 Msp Zimt
1 Vanilleschote
1/2 Pckg Backpulver
1 – 2 EL selbstgemachter Vanillezucker* (oder zwei Päckchen gekaufter)
250 ml Mandelmilch
1/2 EL Apfelessig
1 EL Fruchtmark (ich hatte Quitte-Birnen Fruchtmark von Alnatura)
Alsan
Toppings (z.B. Schokocreme, Blaubeeren, Ahornsirup)

Zubereitung:

1. Mehl, Zimt, Backpulver und den Vanillezucker in einer Schüssel vermischen. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und zu den trockenen Zutaten geben.
2. Unter Rühren nun die Mandelmilch, den Apfelessig und das Fruchtmark dazugeben. Die Teigkonsistenz sollte relativ flüssig sein, dann ist es perfekt.
3. Eine beschichtete Pfanne heiß werden lassen und ein wenig Alsan hineingeben. Nun mit einer kleinen Kelle den Pancake Teig hineingeben und die Pancakes ausbacken. Am besten hat dies bei mir auf Stufe 7 (von 9 am Herd) funktioniert. Damit brennen die Pancakes nicht an, werden innen drin aber schön gar. Die Pancakes wenden, sobald an der Oberfläche kleine Bläschen entstehen.
4. Mit beliebigen Toppings garnieren und genießen. Ein Tipp: Wenn ihr Schokocreme bei 600 Watt für ca. 30 Sekunden in die Mikrowelle gebt, habt ihr eine mega leckere und warme Schokosauce.

*Den Vanillezucker könnt ihr im Übrigen ganz einfach selbst herstellen. Hierfür einfach etwas Zucker in ein verschließbares Gefäß geben (z.B. Weckglas) und „alte“ ausgekratzte Vanilleschoten dazugeben. Umso mehr Vanilleschoten ihr in den Zucker legt, desto intensiver wird der Geschmack. Der Vanillezucker ist eine tolle Möglichkeit dafür, dass ihr benutzte Vanilleschoten nicht wegwerfen müsst. Die Schale ist noch so reich an Vanillearoma, dass ihr sie dafür prima verwenden könnt.

Habt ihr euch denn schonmal an veganen Pancakes versucht und wenn ja wie sind diese geworden? Anfangs hatte ich ja echt gedacht vegane Pancakes funktionieren einfach nicht, aber wie man sieht kommt es nur auf das richtige Rezept an. Großes Lob an die Erfinderin auf Chefkoch!

Bis bald ihr Lieben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.