Kochen, Rezepte, Salate, Vegan
Kommentare 2

Glückssalat #5 – Erdbeersalat mit Basilikum und Pinienkernen

Mit einem Tag Verspätung geht heute mein neuer Glückssalat für den Monat Mai online. Wie schon angekündigt wollte ich gerne eine fruchtigere Variante machen und da es mittlerweile die ersten deutschen Erdbeeren gibt war klar, es soll ein Erdbeersalat werden. Um dem Ganzen eine gewisse Raffinesse zu verleihen, habe ich die Erdbeeren mit Basilikum, Pinienkernen und Balsamico Essig kombiniert. Hört sich im ersten Moment vielleicht etwas komisch an, ist zusammen gegessen aber super lecker! Nicht-Veganer können den Salat sicherlich auch noch gut mit etwas Fetakäse aufpeppen. Die leicht salzige Note würde sicherlich gut dazu passen, kam für mich aber natürlich nicht infrage.

Zutaten für eine Portion:

6 – 8 Erdbeeren
1 TL Zucker
1 Handvoll Basilikum
etwa 1 1/2 Handvoll grüner Blattsalat
1 EL Balsamico Essig
Pfeffer
1 EL Pinienkerne

Zubereitung:

1. Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und in feine Scheiben schneiden. Mit dem Zucker in ein Schälchen geben und vermengen. Für etwa 10 Minuten stehen lassen.
2. Basilikum und Blattsalat waschen und trocknen. Das Basilikum fein hacken und den Blattsalat in mundgerechte Stücke zupfen.
3. Balsamico Essig mit etwas frisch gemahlenen Pfeffer verrühren und über den Blattsalat geben. Gut durchmischen, sodass alle Blätter gleichmäßig mit dem Essig benetzt sind.
4. Das gehackte Basilikum zu den Erdbeeren geben und unterheben.
5. Während die einzelnen Komponenten durchziehen, die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne goldbraun anrösten.
6. Nun den Blattsalat in eine Servierschüssel geben, die Basilikum-Erdbeeren darüber geben und mit den Pinienkernen garnieren.

Ich freue mich schon riesig auf die nun anstehende Beerenzeit. Gerne hätte ich noch ein paar Heidelbeeren in den Salat geworfen, hatte aber leider keine mehr bekommen. Naja, dann darf der nächste Glückssalat eben mit ein paar Heidelbeeren aufgepimpt werden. Sicherlich werde ich im Sommer noch einen Obstsalat machen. Schließlich muss ein Salat ja nicht immer aus grünen Blättern bestehen, nicht wahr? Mein Reissalat hatte ja auch schon prima ohne geklappt.

Wenn ich so über das Thema Obstsalat nachdenke fühle ich mich gleich wieder in meine Schulzeit zurück versetzt. Ganz oft hat meine liebe Mutti uns Kindern einen frischen Obstsalat mit in die Schule gegeben. Der sah nach ein paar Stunden zwar meistens nicht mehr ganz so hübsch aus, hat aber köstlich geschmeckt. Mit etwas darüber geträufeltem Zitronensaft einfach der beste Zwischensnack überhaupt! Wird Zeit mir auch mal wieder einen Obstsalat zu schnibbeln.

Nun wünsche ich euch noch einen tollen, erholsamen Feiertag und hoffentlich ein laaanges Wochenende. Ich werde die nächsten Tage nochmal so richtig genießen und freue mich auf das schöne vorhergesagte Wetter 😉

Bis bald ihr Lieben!

Merken

Merken

2 Kommentare

  1. Mhh. Ich liebe Erdbeeren im Salat auch. ♥ Ich hab auch einen auf dem Blog. Mit Erdbeeren, Avocado, Mandeln und Süßkartoffeln 🙂 Auch sehr lecker! Da hätte ich nach deinen Bildern jetzt auch wieder Lust drauf 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

    • Deine Kombination hört sich auch super lecker an! Vor allem die Süßkartoffeln machen mich neugierig. Ich merke schon, ich muss dieses Jahr unbedingt mehr Erdbeersalat essen 😀

      Hab einen wunderschönen Tag! :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.