Frühstück, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Gesunde Breakfast Bowl Essentials

Wie ihr sicherlich wisst bin ich ein absoluter Frühstücks Fan. Vor einiger Zeit habe ich euch bereits meine 5 Tipps für die perfekte Breakfast Bowl verraten und erzählt, dass eine Breakfast Bowl für mich das ideale Frühstück verkörpert. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Jedoch habe ich in der Zwischenzeit neue Tipps und Tricks kennengelernt wie ihr eure Breakfast Bowl noch gesünder und nährstoffreicher gestalten könnt. Für Vegetarier und Veganer eine wichtige Sache. Schließlich möchten wir uns sicher sein, dass wir mit allen Nährstoffen ausreichend versorgt sind, nicht wahr? Aber auch „normal Essende“ profitieren selbstverständlich von diesen gesunden Breakfast Bowl Essentials.

Ergänzend zu meinen 5 Breakfast Bowl Tipps, verrate ich euch nun meine fünf nährstoffreichen Breakfast Bowl Essentials.

1. Paranüsse

Zwei bis drei Paranüsse am Tag reichen schon, um euren Bedarf an Selen vollkommen zu decken. Selen ist ein Spurenelement und Antioxidans und schützt euren Körper vor schädlichen freien Radikalen. Selen kann eine reinere Haut fördern und der Schilddrüsenfunktion zugutekommen.  Paranüsse enthalten zudem Vitamin E, Calcium, Magnesium, Eisen, Phosphor, Zink, Mangan und Kupfer. Also eine echte Powernuss!

2. Leinsamen

Wenn ihr eurer Verdauung etwas Gutes tun wollt, dann pimpt eure Breakfast Bowl mit ein bis zwei Esslöffeln Leinsamen auf. Ihr könnt normale oder geschrotete Leinsamen verwenden. Die geschrotete Variante wird allerdings besser im Darm aufgenommen. Chiasamen haben ja eine ähnliche Wirkung, sind aber auch viel teurer und nicht gerade regional verfügbar. Daher habe ich vor einiger Zeit Chiasamen gegen Leinsamen ersetzt und bin damit sehr glücklich.

3. Leinöl

Zusätzlich zu den Leinsamen gebe ich auch immer einen guten Esslöffel Leinöl in meine Haferflocken. Leinöl ist ein Mega Omega 3 Lieferant. Normalerweise findet ihr Omega 3 vermehrt in Fisch. Für Vegetarier und Veganer keine gute Option. Daher ist Leinöl die perfekte Lösung, zumal es mehr Omega 3 Fettsäuren vorweisen kann als Fisch! Vitamin E ist ebenfalls in Leinöl enthalten. Vitamin E zaubert euch eine straffe und strahlende Haut und ich habe ja die Hoffnung, dass ein guter Vitamin E Haushalt meinen Schwangerschaftsbauch bis zum Ende straff und hübsch erscheinen lässt – Schwangerschaftsstreifen adé!

4. Pflanzendrinks mit Calcium

Auf eine ausreichende Calcium Zufuhr habe ich vor meiner Schwangerschaft ehrlich gesagt nicht wirklich geachtet. Ich glaube zwar fest, dass die Zufuhr schon gepasst hat, aber achte jetzt doch deutlich stärker auf genügend Calcium in meiner Ernährung. Daher habe ich mich entschieden anstatt meiner Dinkelmilch am Morgen lieber Mandelmilch (Mandeln selbst sind sehr calciumreich) zu nehmen oder auf mit Calcium angereicherte Pfanzendrinks zurück zu greifen. Achtet nur unbedingt darauf, dass der Drink ungesüßt ist. Mir fällt leider viel zu oft auf, dass überall Zucker hinzugesetzt wird.

5. Vitamin C

Das Wichtigste zum Schluss – achtet unbedingt auf Vitamin C in eurer Breakfast Bowl. Perfekt eignen sich dafür zum Beispiel Orangen, Acerolabeeren, Gojibeeren, schwarze Johannisbeeren, Zitronen, Grapefruits, Kiwis, Mangos, Papayas oder Ananas. Das Obst gibt nicht nur den letzten fruchtigen Geschmackskick, sondern verbessert die Aufnahme von Eisen, Calcium und Vitamin E. Ohne Vitamin C könntet ihr theoretisch auf die nährstoffreichen Lebensmittel verzichten, denn euer Körper kann dann nicht allzu viel damit anfangen. Mit Vitamin C bleiben aber all diese super Vorzüge direkt in eurem Körper an der richtigen Stelle hängen.

 

Mit diesen fünf Tipps habe ich morgens immer die Sicherheit ein vollwertiges und nachhaltiges Frühstück zu mir genommen zu haben. Es macht lange satt, deckt am Morgen schon viele wichtige Nährstoffe ab und schmeckt einfach unheimlich lecker. Jeder kann sich seine Breakfast Bowl so zusammenstellen wie er oder sie es mag und muss dabei auf nichts verzichten. Ein bisschen Zimt für mehr Geschmack oder Reissirup für mehr Süße und schon schmeckt die Bowl wieder ganz anders.

Was ist euer absoluter Frühstücks Favourit?

Bis bald ihr Lieben!

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.