Kochen, Rezepte, Vegan
Schreibe einen Kommentar

Glückssalat #3 – Zucchini Reissalat mit Mandelmuscreme

Voilà, wir starten in die dritte Runde der Glückssalate und ich darf euch heute einen Zucchini Reissalat präsentieren. Dieses Mal eine warme Salat Variante. Leider muss ich zugeben, dass der Salat nicht zu 100% saisonal und regional ist, wie er es eigentlich sein sollte. Ich hatte das meiste aber noch im Haus und wollte gerne etwas Leckeres daraus zaubern. Daher gibt es diesen Monat diese kleine Ausnahme. Nur die Champignons sind gerade aktuell. Tomaten und Zucchini stecken noch ganz frisch in den Kinderschuhen. Naja, schmecken tut’s trotzdem 🙂

 

Zutaten für zwei Portionen:

1 Zucchini
6 Cherrytomaten
4 Champignons
1 Beutel Wildreis
1 TL weißes Mandelmus
ca 3 TL Wasser
Walnüsse
Rapsöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Wildreis nach Packungsanleitung in kochendem, leicht gesalzenen Wasser garen.
2. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen, trocknen und mit einem Spiralschneider zerkleinern. Solltet ihr keinen Spiralschneider haben, dann schneidet die Zucchini einfach in feine Streifen. Das innere Kerngehäuse könnt ihr entfernen.
3. Die Champignons putzen und in schmale Spalten schneiden. Die Cherrytomaten halbieren
4. Den Teelöffel Mandelmus mit Wasser in einem Glas gut verrühren. Es sollte eine recht flüssige und homogene Konsistenz sein, sodass ihr die Mischung als Kochcreme nutzen könnt.
5. Etwa 10 Minuten bevor der Reis fertig ist die Champignons mit ein wenig Rapsöl in einer Pfanne anbraten. Die Zucchininudeln hinzu geben und kurz garen. Dann alles mit der Kochcreme ablöschen und kurz einköcheln lassen. Die Tomaten hinzugeben, sodass sie warm werden. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6. Den Reis abtropfen lassen und in den Servierteller geben. Das Pfannengemüse oben drauf geben und mit ein paar Walnüssen garnieren. Wer mag kann den Reis auch erst auskühlen lassen und mit dem warmen Gemüse genießen. Dazu das Gemüse einfach später zubereiten.

Der Zucchini Reissalat ist echt mal eine tolle Alternative zu den sonst sehr leichten Salaten. Er macht lange satt und durch den Wildreis ist er auch noch sehr nährreich. Ihr könnt natürlich auch „normalen“ weißen Reis benutzen, verzichtet dann aber auf die wertvollen Nährstoffe.

Bis bald ihr Lieben!

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.