Kochen, Rezepte, Salate, Vegan
Schreibe einen Kommentar

Glückssalat #1 – Feldsalat mit Birne und karamellisierten Walnüssen

Eigentlich sollte dieser Beitrag ja schon längst online sein. Die Woche über habe ich es aber einfach nicht geschafft meinen ersten Glückssalat so fertig zu machen, dass es noch hell genug zum fotografieren ist. Keine Chance im Winter, wenn man tagsüber arbeitet und erst am Nachmittag/Abend nach Hause kommt. Ich wollte es mir trotzdem nicht nehmen lassen und mein neues Blogprojekt endlich starten. Zwölf saisonale Glückssalate erwarten euch in diesem Jahr und dieses ist mein erster: Feldsalat mit Birne und karamellisierten Walnüssen. Ein Träumchen sage ich euch!

Vor allem die karamellisierten Walnüsse sind so unglaublich lecker. Wer keine Lust auf den Salat hat, kann sich diese auch einfach so zum Snacken machen. In nichtmal zehn Minuten habt ihr Jahrmarkts- und Weihnachtsfeeling pur. Schließlich sind das Beste an solchen Veranstaltungen doch immer die gebrannten Nüsse zum Schluss, oder?

Zutaten für eine Portion:

Feldsalat
1 1/2 EL pflanzliche Margarine
1 handvoll Walnüsse
1/2 Birne
1 Zitrone
1 1/2 EL Puderzucker
1 EL Rapsöl
Thymian
Salz
Pfeffer
1 TL Balsamico Creme

Zubereitung:

1. Den Feldsalat gründlich waschen, trocken tupfen und auf einem Teller oder in einer Schale verteilen.
2. Die Birne abwaschen, vierteln und entkernen. Dann die eine Hälfte in schmale Spalten schneiden und von beiden Seiten mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die andere Hälfte gleich vernaschen 🙂
3. In eine Pfanne einen halben Esslöffel Margarine und einen halben Esslöffel Puderzucker geben, heiß werden lassen und die Birnenspalten darin etwa fünf Minuten anbraten. Regelmäßig wenden, damit sie nicht anbrennen. Nach den fünf Minuten die Birnen aus der Pfanne nehmen und auf den Feldsalat legen.
4. In die Pfanne nun den restlichen Esslöffel Margarine und Puderzucker geben und die Walnüsse hinzufügen. Die Walnüsse in der Margarine-Zuckermischung wenden und karamellisieren lassen. Wenn alle Nüsse mit Karamell überzogen sind diese herausnehmen und über den Salat streuen.
5. Mit der restlichen flüssigen Karamellmasse aus der Pfanne, dem Rapsöl, einem Spritzer Zitronensaft und der Balsamico Creme das Dressing anrühren. Mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken und über den Feldsalat träufeln.

Den Feldsalat wenn möglich noch warm genießen, dann kommen die unterschiedlichen Komponenten noch besser zur Geltung.

Bei uns wird es den Glückssalat am Wochenende auf jeden Fall nochmal geben. Auch wenn er von den Zutaten her ziemlich simpel ist, so hat er doch den gewissen Kick. Ich meine Feldsalat alleine ist schon ziemlich toll und dann noch das leckere Karamell und die frische Birne dazu – ein Gedicht!

Bevor es nachher wieder in die Küche geht, werde ich jetzt erstmal eine Runde Sport machen, mich so richtig auspowern, dabei aus dem Fenster schauen und das wunderschöne Schneetreiben draußen bewundern. Ich hoffe ja sehr auf ein schönes weißes Wochenende und dafür kann es gut und gerne noch eine Weile weiter schneien. Wie sieht es denn bei euch aus. Seid ihr schon eingeschneit oder ist weit und breit nichts davon zu sehen?

Bis bald ihr Lieben!

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.