Fitness, Fitness Update, Halbmarathon
Kommentare 1

Fitness Update #52 – Halbmarathon

Es ist geschafft. Ich bin heute tatsächlich meinen ersten Halbmarathon gelaufen!!! Insgesamt hat es so prima geklappt, wie ich es mir insgeheim erhofft hatte und für’s erste Mal bin ich rundrum zufrieden. Damit ist dies nun also das letzte Fitness Update #52 im Rahmen meines Halbmarathon Trainings. Wahnsinn wie schnell zehn Wochen Training rumgegangen sind.

KW 48 – 2016

Trainingsplan:

Mittwoch – Lockerer Dauerlauf: 30 min (5 km, Ø 5:54 min/km + 5 min Auslaufen)
Freitag – Langsamer Dauerlauf: 36 min + 2 Steigerungsläufe* (4,8 km, Ø 7:27 min/km + 5 min Auslaufen)
Sonntag – Halbmarathon 2:01:42 (ca. Ø 5:48 min/km)

Stimmung:

Ich bin richtig stolz auf meine Leistung! Heimlich habe ich ja mit einer Zeit um die zwei Stunden geliebäugelt, aber wollte mich nicht zu sehr daran messen. In erster Linie stand die Freude am Laufen im Vordergrund und die hatte ich auf jeden Fall! Es hat total viel Spaß gemacht und die Kilometer zogen einfach so an mir vorbei. Ich hatte keinen zähen Moment während des Laufens und habe mich über die gesamten 21 Kilometer gut gefühlt. So konnte ich auf dem letzten Kilometer sogar nochmal richtig Gas geben und bin unter 5 min/km gelaufen. Insgesamt lag ich sogar deutlich unter 6 min/km – der Knaller!

Die Strecke in Tübingen ist allerdings nicht ganz ohne. Es geht einige fiese Berge hinauf, aber Gott sei Dank auch oft genug wieder hinab. Im Nachhinein kann ich sagen, dass ich eine super Laufstrecke Zuhause habe, die mich auf die Steigungen sehr gut vorbereitet hat. Lediglich 100 Höhenmeter trennen die beiden Strecken voneinander. Da haben es Läufer, die sonst flaches Terrain gewohnt sind, schon deutlich schwerer. Neben der Freude, dass mein großes Ziel endlich geschafft ist, bin ich auch ein wenig erleichtert, dass ich das Training wieder entspannter angehen kann. Der Druck ist weg und jetzt stehe ich vor der großen Frage wie ich weiter mache.

Ziel:

Laufen werde ich auf jeden Fall weiterhin – so viel steht fest! Aber wahrscheinlich ersteinmal nur um die 10 Kilometer. Die sind „eben mal schnell gemacht“ und kosten nicht so viel Zeit wie längere Strecken. Vor allem kann ich dann auch wieder abends Laufen gehen, da 10 Kilometer durch die Stadt angenehmer sind, als die doppelte Strecke. Mit Workouts möchte ich auch wieder beginnen. Ob nächste oder übernächste Woche weiß ich noch nicht. Ich überlege in der kommenden Woche vielleicht mal eine Sportpause einzulegen und danach wieder Vollgas zu geben. Mal schauen, ob es mich rappelt und ich doch sportlich aktiv werde, oder einfach mal das Faulenzen genieße. Nächsten Sonntag erfahrt ihr mehr!

Sobald ich alle Eindrücke verarbeitet habe, werde ich mich auch daran setzen und einen Beitrag zum Halbmarathontraining schreiben. Natürlich habe ich so einiges auf dem Weg dorthin mitgenommen und vielleicht kann es ja für euren nächsten Halbmarathon nützlich sein 😉

Damit wünsche ich euch noch einen herrlichen 2. Advent und Sonntag Abend. Bis bald ihr Lieben!

* Steigerungslauf = Steigerung auf einer Strecke von 80 – 100 Meter vom Trab bis zum Sprint

1 Kommentare

  1. Katharina sagt

    Wow! Herzlichen Glückwunsch für die tolle Leistung, klasse gemacht!
    Ich war an der Strecke und habe Freunde bejubelt anstatt aktiv mit dabei zu sein (im nächsten Jahr dann wieder…). Das war heute wirklich nicht ohne!
    Genieß das Gefühl, beim ersten Halben ist es einfach was ganz besonderes!
    LG Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.