Personal
Schreibe einen Kommentar

Mein Jahr 2016 und Pläne für 2017

Morgen ist es soweit – 2016 ist vorbei und es ist Zeit für ein neues Jahr. Ich wünsche mir sehr, dass 2017 für mich persönlich genauso erfolgreich wird, sich politisch aber alles in eine bessere Richtung wendet! Rückblickend auf 2016 bin ich mit diesem Jahr (privat) sehr zufrieden. Ich habe alle meine Pläne umgesetzt und mich so stark verändert wie seit Jahren nicht mehr. Diese Veränderungen haben mich näher zu mir selbst gebracht und mein ganzes Wertesystem einmal über den Haufen geworfen und wieder neu sortiert. 2016 war spannend, herausfordernd, emotional und einfach richtig schön!

Mein Jahr 2016 im Überblick

Ich habe den Bikini Body Guide Teil 1 und Teil 2 durchgezogen und mache die Workouts immer noch. Beim Staffelmarathon in Düsseldorf bin ich bereits das zweite Mal mitgelaufen. Im November habe ich ein Fernstudium für die Fitnesstrainer C-Lizenz angefangen und möchte dieses Anfang 2017 beenden.  Mit Start der Fastenzeit im Februar, bin ich von einer omnivoren auf eine vegane Ernährung umgestiegen. Ich bin viel gereist und durfte so viele tolle Städte und Länder erleben – Amsterdam, London, Singapur, Bali und Kambodscha. Anfang Dezember bin ich meinen ersten Halbmarathon gelaufen und immer noch super stolz darauf.

Pläne für 2017

1. Viel zu oft beschäftige ich mich in ruhigen Stunden mit meinem Handy, hänge vor dem Fernseher oder schaue ein Youtube Video nach dem anderen an. In diesen Momenten habe ich manchmal das Gefühl meine Zeit nicht sinvoll zu nutzen und daher möchte ich in 2017 wieder viel mehr Lesen. Neben Thrillern und Romanen auch gerne Sachbücher und Ratgeber.

2. Nach dem ersten Halbmarathon bin ich auf den Geschmack gekommen und möchte nun meinen Zweiten laufen. Ob wieder am Nikolauslauf in Tübingen oder zu einem anderen Zeitpunkt, das lasse ich mir noch offen. Diesmal möchte ich auch eine Zielzeit ins Visier nehmen. Unter 2 Stunden wäre genial!

3. Im September findet bei uns im Süden der Tough Mudder statt. Super gerne möchte ich mit ein paar Freunden bei diesem Hindernislauf mitmachen. Ich hätte so richtig Lust durch die Wassergräben zu schwimmen, die Hindernisse zu überwinden und an die eigenen Grenzen zu gehen. Einfach mal etwas ganz anderes machen.

4. Ein ganz wichtiger Punkt für mich ist, in 2017 mehr über mich selbst zu lachen. Viel zu oft nehme ich Dinge zu ernst und verliere den kindlichen Spaß dabei. Mit zunehmenden Alter wird die eigene „Seriosität“ gefühlt unaufhaltsam größer (welche oft natürlich wichtig ist). Ich möchte gerne wieder viel mehr blödeln, einfach mal alle Fünfe gerade sein lassen und mich für gelegentlichen Quatsch und Unfug nicht rechtfertigen.

5. Im Moment lese ich einige spannende Bücher die, ganz grob umrissen, sich mit dem Thema „positive Gedanken“ beschäftigen. Viel zu oft lassen wir uns von negativen Gedanken leiten und ärgern uns über Dinge, die wir eh nicht mehr ändern können. Ich glaube ich bin bei dieser Sache schon auf einem guten Weg, aber möchte noch intensiver darauf achten meine negativen Gedanken in positive umzuwandeln und gezielt zu nutzen.

6. Für den Blog gibt es auch neue Pläne. Im neuen Jahr starte ich das Blogprojekt #Glückssalat. Hier möchte ich euch jeden Monat meinen liebsten Salat der Saison vorstellen. Zubereitet aus saisonalen und regionalen Zutaten, die gesund und glücklich machen. Keine Sorge, der klassische grüne Salat soll es nicht werden, sondern ein besonderes Salätchen mit dem gewissen Pfiff.

Ich hoffe ihr seid mit eurem Jahr 2016 ebenso zufrieden und schaut zuversichtlich in Richtung 2017. Auf das, dass all eure Wünsche in Erfüllung gehen und ihr euren Zielen Stück für Stück näher kommt! Bleibt so wie ihr seid und ich freue mich schon auf ein weiteres Blogjahr zusammen mit euch 🙂 Vielen lieben Dank für diese tollen zwölf Monate.

Bis 2017!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.