Backen, Rezepte, Vegan
Kommentare 2

Vegane Kokos Heidelbeer Tartelettes

So langsam nimmt das vegane Backen immer bessere Gestalt an. Wirklich große Probleme hatte ich nicht, aber so ein bisschen was anderes ist es nunmal schon. Da muss man sich erstmal zurecht finden was gut funktioniert und auch gut schmeckt und was vielleicht eher nicht. In meinem Beitrag für vegane Heidelbeer Muffins hatte ich euch ja von meinen Torten Plänen erzählt. Die liebe Mara hatte mir den super Tipp gegeben mal Kokosmilch auszuprobieren und daraus eine Creme zu machen. Denn Sahne zu ersetzen ist echt nicht ganz leicht. Bevor es an den Bau meiner Torte geht, wollte ich diese Variante ersteinmal ganz unverbindlich testen. Da ich letztens über Tarteförmchen gestolpert bin, die schon bestimmt über ein Jahr unangetastet in meinem Küchenschrank liegen, kam mir die Idee vegane Kokos Heidelbeer Tartelettes  zu backen. Aus der Idee ist eine unheimlich tolle kleine Nachspeise geworden und das Rezept ist sehr einfach nachzumachen. Keine fancy Schnick Schnack Zutaten nötig!

vegane Kokos Heidelbeer Tartelettes

Zutaten für 6 kleine Tartelettes:

75 g Mehl
1 EL Roh-Rohrzucker
1 Prise Salz
6 – 7 EL kaltes Kokosöl
2 – 3 EL kaltes Wasser
1 Dose Kokosmilch (mind. 24 Stunden im Kühlschrank kühlen)
3 – 4 EL Puderzucker
Heidelbeeren

Zubereitung:

1. Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen.
2. Das Kokosfett hinzugeben und mit den trockenen Zutaten verkneten. Anschließend das Wasser nach und nach hinzu geben. Verwendet so viel Kokosfett und Wasser, bis ein Teig entsteht.
3. Den Teig zu einer Kugel rollen und für mindestens 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
4. In der Zwischenzeit die Dose gekühlte Kokosmilch öffnen, die feste Masse abschöpfen und in eine Schüssel geben. Den Kokossaft nicht verwenden.
5. Den Puderzucker hinzu geben – mehr oder weniger, je nachdem wie süß ihr es mögt. Beides mit dem Mixer zu einer „sahnigen“ Konsistenz vermixen. Die Kokoscreme in den Kühlrschrank stellen.
6. Die Teigkugel aus dem Kühlschrank holen und zwischen zwei Frischhaltefolien legen. Kurz etwas flach drücken und dann mit dem Nudelholz gleichmäßig ausrollen. Der Teig sollte etwa 0,5 cm dick sein. Um die Tarteformen auslegen zu können, nehmt ihr etwas, dass im Durchmesser ein paar Zentimeter größer ist und stecht damit Teig Kreise aus. Diese in die Tarteförmchen geben und vorsichtig andrücken. Mit einer Gabel den Boden mehrfach einpieksen.
7. Die Tarteböden nun im vorgeheizten Ofen bei etwa 180 Grad für 10 Minuten ausbacken. Wenn sie goldbraun werden sind die Böden fertig. Im Anschluss gut auskühlen lassen.
8. Die kalten Tarteböden mit der Kokoscreme füllen und anschließend mit Heidelbeeren dekorieren. Gerne könnt ihr auch ein paar Heidelbeeren klein schneiden und unter die Kokoscreme geben, das schmeckt nochmal fruchtiger. Yummy!

Alternativ könnt ihr als Füllung auch normalen Joghurt, Quark oder eine vegane Joghurt Variante verwenden. Als kleinen Tipp kann ich euch den Kokosjoghurt von The Coconut Collaborative empfehlen. Den habe ich vor kurzem in unserem Real entdeckt und mich sofort verliebt. Bei Rewe sollte der Joghurt auch zu finden sein. Absolute #KokosLiebe!!!

vegane Kokos Heidelbeer Tartelettes

Von der Kokoscreme als Sahneersatz bin ich unheimlich begeistert. Ich hätte nie erwartet, dass diese so einfach herzustellen ist und auch wirklich fast die gleiche Konsistenz wie Sahne hat. Süßen könnt ihr die Creme ganz nach Belieben. Geht theoretisch auch ohne Zucker. Nach den Kokos Heidelbeer Tartelettes hatte ich die Creme auch nochmal mit Erdbeeren gemacht. Wenn ihr die Früchte püriert und unter die Creme hebt setzt das dem Ganzen nochmal die Krone auf. Das wird definitiv bei Torten Projekt wiederholt. Ich freue mich schon riesig auf die Umsetzung!

Habt einen feinen Tag ihr Lieben. Bis bald!

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

    • Ganz lieben Dank Angelina!!! Ich glaube die Tartelettes werde ich in Kürze nochmal machen und mal mit etwas ganz anderem füllen. Schoki mit Früchten wäre doch auch mega 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.