Backen, Rezepte, Vegan
Kommentare 2

Vegane Heidelbeer Muffins

Und erneut genießt eine ganz liebe Blogger Kollegin ihren wohlverdienten Sommerurlaub. Laura von Laura Dreams of Cakes ist gerade dort, wo ich in ein paar Wochen auch sein werde. Auf dem wunderschönen Bali. Eine Portion Fernweh bitte! Damit Laura diese tolle Insel ausgiebig genießen kann und der Blog trotzdem weiter läuft, durften mehrere tolle Blogger einen Gastbeitrag schreiben. Um Laura’s Träumen nach Kuchen gerecht zu werden, habe ich feine vegane Heidelbeer Muffins für sie gebacken. Wieder einmal ein Gebäck, welches auch ohne Ei und Milch wunderbar lecker schmeckt!

Falls ihr Laura und ihren Blog noch nicht kennt, klickt euch auf jeden Fall schnell rüber. Dort findet ihr neben meinem Rezept für vegange Heidelbeer Muffins, auch ganz viele weitere zauberhafte Backideen. Bei manchen Kreationen läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen. Schaut euch mal diese Schoko-Apfelmus Torte mit Blaubeercurd an. Ist das nicht der Hammer?! Wenn ich mich noch so an letztes Jahr erinnere, war ein erklärtes Ziel von mir auch mal eine eigene Torte zu backen. Tja, irgendwie hat sich da noch nicht viel in die Richtung bewegt. Jetzt mit der veganen Ernährung wird das Erreichen des Zieles natürlich nicht leichter. Wie ersetzt man Buttercreme und Sahnefüllung mit veganen Alternativen? Da ist auf jeden Fall noch eine gute Recherche im Vorfeld notwendig. Seidentofu in der Torte kann ich mir zum Beispiel gut vorstellen. Das hat schon bei meinem veganen Erdbeer Seidentofu Dessert eins a geklappt. Vielleicht ist auch Kokosmilch ein prima Ersatz.

Kennt ihr zufällig Tipps und Tricks, mit denen sich eine vegane „Sahnetorte“ backen lässt?

Vegane Heidelbeer Muffins

Ich denke im Herbst werde ich mich diesem Projekt nochmal widmen. Dann komme ich hoffentlich entspannt und voller neuer Ideen aus dem Urlaub wieder und kann mich dem Torten backen widmen. Generell habe ich noch einige Pläne für die Zeit nach dem Urlaub. Anfang des Jahres hatte ich euch ja erzählt, dass ich mich gerne im Bereich Fitness & Ernährung weiterbilden möchte. Das ist zum Beispiel eine weitere Sache, die ich endlich angehen möchte. Dafür habe ich mir bereits einen Bildungspartner rausgesucht, über den ich das gerne machen würde. Manchmal muss man einfach neue Dinge ausprobieren und sich in trübe Gewässer begeben. Ich bin so gespannt was mich erwarten wird und ob mein Wissendurst befriedigt wird. Immerhin ist das Ganze ja nicht für umme.

Achja, manchmal habe ich tausende Ideen und Pläne und würde am liebsten alles gleichzeitig machen. So als würde mich die reinste Energiewelle überrollen. Kennt ihr das? Aber es ist doch auch schön immer neue Ziele vor Augen zu haben. Denn langweilig soll das Leben doch bitte nicht werden.

Bis bald ihr Lieben!

2 Kommentare

  1. Die Muffins sehen klasse aus, da werde ich mir das Rezept gleich mal anschauen! :))
    Und bei veganen Sahnetorten finde ich die Variante mit Kokosmilch ziemlich klasse. Wenn du auf Pinterest irgendwas in Richtung „coconut whipped cream“ suchst, findest du da echt tolle Ideen und Anregungen! Ist von der Konsistenz her fast wie „richtige“ Sahne und schmeckt einfach so so gut, vor allem wenn man noch geschmolzene Zartbitterschokolade unterhebt!

    Liebe Grüße!

    • Oh das macht mir große Hoffnung, dass der Plan Sahnetorte sich tatsächlich umsetzen lässt! Ich werde dann mal Pinterest durchforsten und mir ein paar Inspirationen holen 🙂 Dankeschööön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.