Fitness, Fitness Update
Kommentare 2

Fitness Update #41

Zu später Stunde gibt es nun mein Fitness Update #41. Der Grund dafür ist das bullig warme Wetter, welches mich erst zu später Stunde sportlich aktiv werden lässt. Gerade erste komme ich von meiner Laufrunde zurück. Die einzige andere Alternative ist Sport früh am Morgen. Aber dazu muss ich mich echt überwinden, denn wie ich euch bereits in meinen 10 Tipps gegen den inneren Schweinehund erzählt habe, bin ich absolut kein Morgensportler. Vielleicht sollte ich das die Tage aber ändern, denn sonst fällt die kommende Woche eher sportarm aus. Auch diese Woche war es gar nicht so leicht einigermaßen viel Sport zu machen.

KW 34 – 2016

Trainingsplan:

Montag – Joggen: 5 km, Ø 6:52 min/km + Stretching
Donnerstag – Workout: Bauch + Stretching
Sonntag – Workout: Arme + Stretching
Sonntag – Joggen: 10 km, Ø 5:34 min/km + Stretching

Stimmung:

Dank Sommer, Sonne, Sonnenschein bin ich bester Laune. Zwar ist es damit gar nicht so leicht die regelmäßigen Sporteinheiten durchzuziehen, aber das ist es allemale wert! Ich freue mich so über die schönen Sommertage. Eine Woche bestes Wetter und die kommende Woche sieht auch prima aus. Ich hoffe ihr genießt die Tage genauso sehr und nehmt euch ruhig zwischendurch mal sportfrei.

Ziel:

Ich glaube für die kommende Woche möchte ich mir gar kein Ziel vornehmen. Ein bisschen Sport werde ich auf jeden Fall machen. Das volle Pensum wird aber sehr wahrscheinlich nicht drin sein, da ich bereits in dieser Woche gemerkt habe wie die warmen Temperaturen lähmen. In ein paar Wochen werde ich im übrigen mit meinem Halbmarathon Training starten. Darauf freue ich mich schon richtig und ich bin so gespannt wie es laufen wird. Einen Trainingsplan habe ich mir heute schon rausgesucht. Es kann also bald losgehen!

Wie genießt ihr denn die schönen Sommertage und wie handhabt ihr das mit dem Training? Ein klimatisiertes Fitnessstudio ist wahrscheinlich die beste Wahl. Ich werde weiterhin als Eule abends mein Pensum durchziehen und mich ab und an morgens rausquälen 😉

Bis bald!

2 Kommentare

  1. Katharina sagt

    Hi Corinna,
    Hut ab, dass du bei den Temperaturen dich überhaupt noch zum Sport aufgerafft bekommst. Ich tu mich da wirklich schwer. Was mir schon ein paar Mal aufgefallen ist dass du wirklich konsequent bist bei den langsamen Einheiten. Ich würde behaupten wir sind was die Laufgeschwindigkeit angeht auf einem ähnlichen Level. Aber so konsequent die Einheiten langsam zu machen schaff ich einfach nicht. Dann läuft es halt doch gut, macht Spaß und schon wird losgeballert sodass ich eigentlich immer ein normal bis schnelles Tempo laufe. Hast du mir da einen Tipp?
    LG Katharina

    • Ja die Temperaturen machen es echt nicht leicht, aber irgendwie gibt es meistens doch einen Weg den Po noch hoch zu kriegen ;-D

      Die Schwierigkeit das Tempo zu halten kenne ich allzu gut. Ich tendiere auch dazu dann doch schneller zu laufen, als eigentlich geplant. Der große Vorteil ist, dass ich die langsamen Einheiten immer mit meinem Mann laufe. Er fängt gerade erst an und bremst mich damit prima runter. Ansonsten habe ich immer meine Lauf App laufen, die mir für jeden Kilometer die Zeit ansagt. Das halte ich sehr konsequent nach, damit ich mich nicht über- aber auch nicht unterfordere. Ist für mich ein prima Kontrollinstrument.

      Beim Training für den Halbmarathon wird das wahrscheinlich noch wichtiger. Sonst laufe ich viel zu schnell an und halte das wahrscheinlich nicht bis zum Ende durch. Da überlege ich noch wie ich mich gut bremsen kann 😉 die App mit Zeitansage ist auf jeden Fall ein Muss!

      Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.
      LG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.