Fitness, Fitness Update
Schreibe einen Kommentar

Fitness Update #39

Ach was ist das schön, wenn die Sonne wieder so freundlich scheint, wie an diesem Wochenende! Da wird die Stimmung doch gleich noch viel besser und am liebsten würde ich mich gar nicht mehr vom Balkon wegbewegen. Mit Sonnencreme eingeschmiert, mit Wasser und Früchten versorgt, habe ich es mir die Tage richtig gut gehen lassen und hoffe es wird nicht allzu schnell wieder kalt und usselig. Auch zum Sport konnte ich mich diese Woche wieder richtig motivieren und habe daher mehr geschafft als geplant. Mein Fitness Update #39 gibt es jetzt für euch.

KW 32 – 2016

Trainingsplan:

Dienstag – Workout: Beine + Stretching
Mittwoch – Joggen: 5 km, Ø 7:13 min/km + Stretching
Freitag – Workout: Arme + Stretching
Samstag – Workout: Bauch + Stretching
Sonntag – Joggen: 7 km, Ø 5:29 min/km + Blackroll

Stimmung:

Meine Stimmung ist richtig gut. Ich bin super zufrieden mit meiner sportlichen Leistung, hatte ein tolles sonniges Wochenende und hoffe, dass die nächste Woche genauso gut wird. Diese Woche habe ich mal wieder gemerkt, wie bewusst man sich seine bisherigen (sportlichen) Erfolge machen sollte und nicht immer darauf schaut, was alles noch nicht klappt. Manchmal gleitet mir das ein wenig aus den Händen und ich sehe nur den Weg der noch vor mir liegt. Es sollte aber genau umgekehrt sein. Es ist bereits so viel positives passiert auf dem Weg hier hin und die paar weiteren Schritte sollten kein Problem darstellen. Hätte ich vor einem Jahr noch Liegestütze machen wollen, hätte vielleicht gerade mal eine krumme „richtige“ Liegestütze geklappt. Auch die „Frauen Liegestütze“ waren damals richtig anstrengend. Heute kann ich an guten Tagen 10 „richtige“ Liegestütze hintereinander machen und versuche gerade noch ein wenig mehr hinzukriegen. Auch beim Laufen haben sich alle Messpunkte deutlich gesteigert. Sei es Geschwindigkeit, Distanz oder Höhenmeter. Alle Punkte konnte ich verbessern. Und das nicht durch ultra hartes und verbissenes Training, sondern dadurch, dass ich geduldig dran geblieben bin. Ausdauer zahlt sich eben immer aus!

Ziel:

Drei Workouts und zwei Laufrunden (eine kurze, eine lange) würde ich gerne in der kommenden Woche schaffen. Ich bin so froh, dass mein Mann mittlerweile auch begeistert mitläuft! Das bringt mich mindestens ein Mal mehr aus dem Haus und ich freue mich jedes Mal riesig seine Fortschritte zu sehen. Direkt vor unserer Haustür haben wir einen steilen Berg, der über ein paar hundert Meter knappe 70 m Steigung hat. Leider muss man diesen laufen, um in den Wald zu kommen und zu Anfang bin ich immer hoch gegangen. Auch mein Mann hat so gestartet. Diese Woche hat er den Berg bereits komplett gepackt und ist durchgelaufen. Und das nach nur vier Wochen Training! Das freut mich unheimlich und ich bin riesig gespannt, wie unsere Laufrunden in einem halben Jahr aussehen.

Am Mittwoch kommt im übrigen mal wieder ein leckeres Rezept online. Wer Stachelbeeren genau so grandios findet wie ich, wird dieses Rezept lieben! Heute habe ich dann noch leckere Heidelbeer Tartelettes gebacken, die auch bald auf den Blog kommen. Es ist so traurig, dass die Beerensaison fast rum ist und ich würde die Zeit am liebsten so lange wie möglich konservieren. Klar kann man im Supermarkt fast das gesamte Jahr über Himbeeren und Co. kaufen, aber davon versuche ich weitestgehend Abstand zu nehmen. Die heimischen regionalen Früchte sind doch einfach die Besten.

Bis bald ihr Lieben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.