Fitness, Fitness Update
Kommentare 4

Fitness Update #36

Heute war der Tag meines zweiten Wettkampf Laufes, in diesem Jahr. Um zehn Uhr am Morgen gab es den Startschuss für etwa 600 Läufer und Läuferinnen, die sich entweder der fünf Kilometer oder zehn Kilometer Strecke annahmen. Mein Ziel waren die zehn Kilometer. In fünfzig Minuten wollte ich diese gerne schaffen und damit meine bisherige Bestzeit unterbieten. Wie dies geklappt hat, erzähle ich euch im Fitness Update #36.

KW 29 – 2016

Trainingsplan:

Mittwoch – Joggen: 10 km, Ø 5:09 min/km + Stretching
Donnerstag – Joggen: 5 km, Ø 7:46 min/km + Stretching
Sonntag – Joggen: 10 km, Ø 4:45 min/km + Stretching

Stimmung:

Wohoo!!! Wie ihr seht war der 10 Kilometer Lauf richtig, richtig gut. Mit einer Durchschnittszeit von 4:45 Minuten pro Kilometer war ich so schnell wie noch nie. 44:53 Minuten war die Endzeit und damit konnte ich den 8. Platz in meiner Alterswertung belegen, war 15te unter allen Frauen und sogar auf dem 2. Platz bei der Stadtmeisterwertung. Damit hätte ich überhaupt nicht gerechnet und die Platzierungen machen mich schon ziemlich stolz. So kann es im Oktober gerne weiter gehen, denn da findet der nächste 10 Kilometer Lauf statt, an dem ich gerne teilnehmen möchte. Jetzt hat mich die Lust so richtig gepackt!

Ziel:

Nächste Woche werde ich wieder mit den Workouts starten. Das Laufen steht dann nicht mehr so arg im Fokus. Drei Workouts möchte ich schaffen und mindestens eine Laufrunde über 10 Kilometer. Nach und nach werde ich auf die Halbmarathon Distanz hin trainieren, damit im Dezember auch alles glatt laufen kann. Ich habe mir nämlich jetzt ganz fest vorgenommen, dass ich dieses Jahr meinen ersten Halbmarathon laufen werde.

Hoffentlich normalisiert sich kommende Woche die aktuelle Luftfeuchte wieder. Es so eine absolute Motivationsbremse, wenn ich schon bei der ersten Workout Bewegung tropfe, als wäre ich gerade duschen gewesen. Wie soll man sich da nur aufraffen intensiven Sport zu machen?

Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart und bis bald ihr Lieben!

4 Kommentare

  1. Christina sagt

    Hallo liebe Corinna,

    erst einmal vielen lieben Dank für deine persönlichen Fitness-Updates! Es ist wirklich motivierend zu sehen, wie du mit Ehrgeiz aber dennoch einer großen Portion an Natürlichkeit an die Sache heran gehst. Glückwunsch zu deiner tollen Wettkampfzeit!

    Ich würde auch gerne in Zukunft wieder mehr laufen und habe damit auch schon angefangen. Derzeit liegt der Fokus eher noch auf entspannten Läufen (ca. 30 Minuten lockeres laufen) zum wieder reinkommen. In Zukunft möchte ich aber auch wieder meine 10km schaffen. Hast du Tipps wie ich am besten trainieren kann? Was hälst du von (zum Teil invidualisierten) Laufplänen/Apps z.B. von Asics?

    • Liebe Christina,
      ganz herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar und die Glückwünsche 🙂

      Das mit dem „wieder ins Laufen reinkommen“ kenne ich noch allzu gut. Ich habe es immer so gehandhabt, dass ich zunächst mit einer lockeren Distanz von etwa 5 bis 6 Kilometer gestartet bin und dann bei jedem neuen Lauf einen Kilometer mehr gemacht habe. Manchmal bin ich auch zwei mal hinter einander die gleiche Strecke gelaufen, wenn ich mich noch nicht fit genug gefühlt habe. Ansonsten habe ich von Mal zu Mal die Streckenlänge gesteigert und die Schnelligkeit etwa gleich gehalten. Mit Laufplänen habe ich noch keine Erfahrung gesammelt. Da kann ich dir leider keinen guten Tipp geben.

      Lass dem Ganzen auf jeden Fall ausreichend Zeit, denn so bleibst du mit Erfolgen viel motivierter, als wenn du dich eventuell zu schnell überforderst. Ich bin ganz gespannt wie es klappt!

      Liebe Grüße und einen großen Schub Laufenergie sende ich dir 😉

      Corinna

  2. Liebe Corinna,

    erst einmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Erfolg! Für mich sehr beeindruckend, da ich nun mal gar nicht der Läufer bin. Ich konzentrier mich mehr auf Workouts, da quälen mich 2 km schon…

    Ich drück dir fest die Daumen für das Training und den Halbmarathon!

    • Hey Maria,

      danke dir! Ja, nicht jeder ist ein Läufer, aber oft kommt die Freude daran mit der Zeit und mit dem wachsenden Erfolg 😉 am Anfang war ich auch noch nicht so begeistert, aber jetzt kann ich gar nicht mehr ohne. Wer weiß, vielleicht freust du dich irgendwann über geschaffte 2 und mehr Kilometer *hehe*

      Lieben Gruß
      Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.