Fitness, Fitness Update
Schreibe einen Kommentar

Fitness Update #32

Was für ein Wetterchen diese Woche. Ich finde es ja einfach herrlich und erfreue mich über jeden warmen Sonnenstrahl der zu sehen ist. So langsam habe ich tatsächlich das Gefühl der Sommer ist angekommen. Beim Sport macht mir die Hitze aber ganz schön zu schaffen. Ein Workout habe ich sogar auf den Balkon verlagert, weil es in der Wohnung einfach viel zu warm war. Da ist ein laues Lüftchen doch deutlich angenehmer. Hier also mein Fitness Update #32.

KW 25 – 2016

Trainingsplan:

Mittwoch – Workout: Arme & Ausdauer + Stretching
Donnerstag – Workout: Bauch & Ausdauer
Freitag – Workout: Beine & Ausdauer + Stretching
Sonntag – Joggen: 14 km, Ø 5:36 min/km + Stretching

Stimmung:

Alles gut diese Woche. Mein Ziel habe ich geschafft und trotz vieler Motivationslöcher konnte mein Ehrgeiz mich doch immer wieder beflügeln. Ganz schlimm war es heute, am Sonntag. Eine lange Nacht auf einer Hochzeitsfeier, wenige Stunden Schlaf und ein leichter Hangover laden eigentlich nicht so sehr zu sportlichen Höchstleistungen ein. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass es mir sehr wahrscheinlich richtig gut tun wird noch etwas raus an die frische Luft zu kommen. Mit viel Überwindung wurden also die Laufschuhe geschnürt und los ging es! Das war genau die richtige Entscheidung. Auch etwas leichter Regen konnte mich nicht davon abhalten. Und hey, ich habe die 14 Kilometer geknackt! Das ist doch Motivation pur.

Ziel:

Drei Workouts und zwei Mal Laufen. Ich gebe dem Ganzen eine zweite Chance. Schließlich muss es ja irgendwann mal klappen. Ne, wat wäre ich zufrieden. Aber easy wird die ganze Kiste nicht, das weiß ich jetzt schon. Was ich mir zudem vorgenommen habe, ist bis September 20 Kilometer zu schaffen. Dafür möchte ich nun jede Woche oder jede zweite einen Kilometer an meine Laufstrecke hängen. Konditionell sollte das kein Problem werden. Die Durchschnittszeit wird dann natürlich etwas langsamer, aber für 20 Kilometer nehme ich das gerne in Kauf. Jetzt fehlt nur noch die passende Strecke, sodass ich nicht ätzende Loop-Runden dranhängen muss, um mich Kilometer für Kilometer vor zu arbeiten.

Ist von euch schonmal jemand 20 Kilometer gelaufen und hat gute Tipps für mich?

Bis bald ihr Lieben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.