Backen, Frühstück, Rezepte, Vegan
Kommentare 1

Lovecakes – Vegane Apfelpfannkuchen

Die einen feiern ihn, die anderen verzichten auf ihn – den Valentinstag. Ich würde mal vermuten, dass dies einer der zwiegespaltesten Tage überhaupt ist. Ich persönlich gehöre wohl eher zu den Vermeidern wobei so kleine nette Gesten natürlich immer prima sind. Wie wäre es zum Beispiel mit einem entspannten gemeinsamen Start in den Tag inklusive einem ausgedehnten Frühstück? Ja, zu so etwas sage ich nicht nein! Im Zuge meiner veganen Fastenzeit habe ich heute ultra leckere vegane Apfelpfannkuchen mitgebracht. Die könnte es gerne zu jedem Frühstück dazu geben!

vegane Apfelpfannkuchen

Zutaten:

100 g Weizenvollkornmehl
100 g Buchweizenmehl
2 TL Weinstein Backpulver
1 Prise Salz
250 ml Dinkelmilch
100 ml naturtrüber Apfelsaft
150 ml Wasser (mit oder ohne Sprudel)
5 TL Agavendicksaft
2 Äpfel
Zimt
brauner Rohrzucker
Kokosfett

Zubereitung:

1. Alle Zutaten bis auf die Äpfel in eine Schüssel geben und so lange miteinander verrühren bis alles gleichmäßig vermengt ist.
2. Die Äpfel waschen, vierteln und entkernen. Die Viertel in dünne Scheiben schneiden.
3. In eine beschichtete Pfanne einen Teelöffel Kokosfett geben und heiß werden lassen.
4. Mit einer Kelle den Pfannkuchenteig hineingeben, die Apfelscheiben sofort in den noch flüssigen Teig legen und auf unterer Stufe den Pfannkuchen ausbacken. Wenn der Teig fest ist den Pfannkuchen wenden und nochmal kurz anbraten.
5. Zimt und Zucker etwa eins zu drei mischen und vor dem Servieren auf den Apfelpfannkuchen streuen.

Der Teig für die veganen Apfelpfannkuchen ist sehr flüssig bei der Zubereitung. Aber keine Sorge, das ist genau richtig so! Meine Pfannkuchen habe ich auf der Unterseite richtig schön kross angebraten. Das hat dem Ganzen nochmal einen gewissen Pfiff verliehen! Ihr könnt sie aber natürlich auch etwas kürzer braten.

vegane Apfelpfannkuchen

Kommentar von meinem Mann zu den veganen Apfelpfannkuchen: „Du brauchst gar niemandem sagen, dass die vegan sind. Das würde keiner schmecken.“ Was für ein Kompliment! Ich meine lecker fand ich sie auch, aber wenn die gleiche Rückmeldung von meinem Mann kommt, dann hat das schon etwas zu sagen. Er ist da immer wesentlich kritischer als ich.

Weitere ganz tolle Lovecake Rezepte könnt ihr bei den folgenden lieben Mädels finden:
Vanessa
Diana
Lilli
Jede von ihnen hat sich ebenfalls einen leckeren Valentins-Pfannkuchen für gemütliche Stunden zu zweit einfallen lassen. Ich wünsche euch einen wunderschönen Valentinstag!

Was sind denn eure Pläne für Sonntag?

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.