Fitness, Fitness Update
Kommentare 2

Fitness Update #16

Eine Woche ist vergangen und das bedeutet es gibt heute mein Fitness Update #16. Am Mittwoch hatte ich euch von meiner ersten veganen Woche berichtet. Ich bin immer noch äußerst euphorisch und spüre derzeit keine Nachteile nach der Ernährungsumstellung. Ein wenig Sorge hatte ich ja, dass meine sportliche Leistung darunter leiden wird, aber toi toi toi bis jetzt kann ich noch nichts feststellen! Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der große Einbruch noch kommen wird, aber möchte den Tag auch nicht vor dem Abend loben. Wir werden sehen wie die nächsten Wochen werden.

Das geniale Titelbild ist im übrigen ein Ergebnis vom Fotoshooting mit dem lieben Dominik. Auf seinem Blog erzählt er wie die Bilder entstanden sind und da versteht man ersteinmal wie aufwändig es ist so ein Foto zu schießen. Das Shooting hat super viel Spaß gemacht und trotz Dunkelheit, Nässe und Kälte würde ich es jederzeit wieder machen. Bestes Erlebnis seit langem!

KW 7 – 2016

Trainingsplan:

Dienstag – Workout: Beine + Stretching
Donnerstag – Workout: Ganzkörper + Stretching
Sonntag – Joggen: 9 km, Ø 5:36 min/km
Sonntag – Workout: Bauch + Stretching

Stimmung:

Mein Start in die Woche war sehr gut. Das Beintraining konnte ich richtig durchpowern und mit den 8 kg Gewichten war es auch super effektiv. Am Donnerstag war eigentlich Armtraining dran, aber ich muss zugeben, dass ich nach der Hälfte eingebrochen bin und dann mit einem Ganzkörpertraining weiter gemacht habe. Irgendwie hat mir die Kraft in den Armen gefehlt und damit hat das Training dann so gar keinen Spaß mehr gemacht. Kurzerhand habe ich mir also ein paar andere Übungen überlegt und das Armtraining zum Ganzkörpertraining umfunktioniert. Eine sehr gute Entscheidung, denn sonst hätte ich wahrscheinlich gar nichts mehr am Donnerstag gemacht. Die Tage danach hatte ich ein paar Probleme mein Training weiter zu machen. Am Sonntag habe ich mich dann aufgerafft laufen zu gehen und das Bauchworkout durchzuziehen. Anstatt einer großen Runde wollte ich eine kurze kleine machen. Da es mir aber so viel Spaß gemacht hat, bin ich dann doch 9 Kilometer gelaufen. Das hat so gut getan! Das Bauchworkout im Anschluss war auch sehr gut. Eineinhalb Stunden Sport am Sonntag können manchmal genauso schön sein wie auf der Couch zu chillen und Fernsehen zu schauen 🙂

Ziel:

Laaangweilig, aber ich habe wieder mal kein sonderlich spektakuläres neues Wochenziel. Alles so weiter machen wie bisher, dann bin ich voll und ganz zufrieden! Naja, ich könnte eigentlich nochmal eine 13 Kilometer Runde laufen. Das wäre schon fein.

Nächstes Wochenende findet das Foodbloggercamp in Reutlingen statt und ich freue mich schon riesig auf alle lieben Menschen und das viele gute Essen! Natürlich werde ich auch dort weiterhin vegan essen. Auch wenn ich vielleicht hier und da etwas neidisch zum anderen delikaten Essen rüber linse. Wenn ich mir jedoch vor Augen führe warum ich das mache, dann ist der Neid ganz schnell verflogen. Meine veganen Apfelpfannkuchen möchte ich in Reutlingen zudem beim gemeinsamen Frühstück anbieten. Damit kann ich bestimmt auch einige nicht-Veganer glücklich machen. Apropos nicht-Veganer glücklich machen. Ich habe für einen Geburtstag am Samstag vegane Red Velvet Cupcakes gebacken, die richtig lecker geworden sind. Mitte der Woche gibt es dann das Rezept für euch. Nachbacken wird unbedingt empfohlen!

Genießt euren Abend ihr Lieben. Bis bald!

2 Kommentare

  1. Liebe Corinna, schöner Blog mit tollen Fotos, besonders dieses hier ist genial! Ich freu mich, dich am Wochenende kennenzulernen… Liebe Grüße, Bianca

    • Hallo Bianca,

      vielen Dank für das Kompliment!

      Ich freue mich auch schon riesig auf das Wochenende!
      Das wird wieder ein Schlemmen, Quasseln und Lachen 🙂

      Ganz liebe Grüße und bis Samstag :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.