Getränke, Rezepte
Kommentare 9

Green Smoothie Revolution 2015

Grüne Smoothies liegen derzeit ja voll im Trend. Mittlerweile bekommt man die grünen Vitaminbomben fast überall angeboten und in so vielen verschiedenen Varianten, dass ich manchmal gar nicht weiß welche Kombi ich als nächstes probieren soll.
Zugegeben, nicht alle Zusammenstellungen finde ich prima. Ich hatte auch schon ein paar Kandidaten dabei, die irgendwie gar nicht geschmeckt haben und ich mich gefragt habe, was die Leute ernsthaft so toll an den grünen Säften finden.

Da ich generell ja eher der „süße Typ“ bin, sollte mein perfekter grüner Smoothie auch eher fruchtig, als zu „grün“, schmecken. Ich hatte mal ein ziemlich unleckeres Grünkohlerlebnis, davon habe ich mich bis heute noch nicht ganz erholt.

Green_Smoothie_Gr-25C3-25BCn

Grüne Smoothies habe ich bisher immer nur fertig gekauft und das Selbstmachen irgendwie ständig vor mir her geschoben. Da kam es gerade richtig, als Roman von Grüne Smoothies & Säfte mich fragte, ob ich bei der Green Smoothie Revolution 2015 mitmachen möchte. Na klaro! Jetzt gab es keine Ausreden und Ausflüchte mehr, einmal selbst die Green Smoothie Produktion anzuschmeißen.

Also habe ich meine ganze Kreativität gebündelt und einen leckeren und fruchtigen grünen Smoothie gemixt. Der wird auch denen ganz bestimmt schmecken, die genau wie ich immer ein wenig skeptisch das flüssige Grünzeug beäugt haben.

Green_Smoothie_Gr-25C3-25BCn2

Zutaten:

250 g Ananas
100 g Birne
50 g Banane
50 ml Apfelsaft naturtrüb (ohne Zuckerzusatz)
150 ml Wasser
100 g Babyspinat

Zubereitung:

1. Den Deckel und Boden der Ananas mit einem scharfen Messer abtrennen. Die Ananas vierteln und den hölzernen Strunk in der Mitte herausschneiden. Dann das Fruchfleisch herauslösen und in Würfel schneiden.
2. Die Birnen abwaschen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und ebenfalls grob würfeln.
3. Die Banane schälen und in Scheiben schneiden.
4. Den Babyspinat unter warmen Wasser abwaschen und trocken tupfen.
5. Alle Zutaten mit dem gewürfelten Obst in einen Mixerbehälter geben und etwa 1 Minute gut durchmixen, bis alles fein zerkleinert ist.
6. Den Smoothie in ein Glas füllen und genießen. Wer ihn lieber kalt trinkt, kann den Smoothie noch für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Habt ihr denn bereits grüne Smoothies selbst Zuhause gemacht? Wenn ja, dann würde es mich brennend interessieren, welche Rezepte ihr empfehlen könnt. Vielleicht kann jemand mich ja sogar von einem eher „gemüselastigen“ Green Smoothie überzeugen. Das wäre fantastisch!

Ich werde jetzt ersteinmal meine kleine grüne Vitaminbombe auftrinken und den restlichen Sonntag weiter genießen.  Wenn euch ein weiteres Smoothie Rezept interessiert, dann schaut doch hier vorbei.

Bis bald ihr Lieben!

9 Kommentare

  1. Mhhhh…mit Mango kann ich mir das auch super gut vorstellen! Ich sollte einfach viel mehr ausprobieren und genau wie du nach Lust und Laune das Obst und Gemüse vermixen 🙂 Da kommt bestimmt immer eine gute Variante bei rum!

    Das Blogevent hört sich interesant an, da schaue ich gleich mal bei dir vorbei 😉

  2. Genau so wie dir erging es mir auch ganz lange! Sellerie habe ich immer noch nicht in den Mixer geworfen, aber peu a peu traue ich mich immer mehr ans Gemüse ran 😀

  3. Hallo Corinna,

    der hört sich aber auch super lecker an! Bei der Einleitung muss ich dir voll und ganz zustimmen. So ein Grünkohlerlebnis hatte ich auch schon – wir haben definitiv den gleichen Geschmack 😉

    Deinen Smoothie werde ich auch bald ausprobieren – wenn ich mal wieder über frischen Spinat stolpere. Der ist bei uns leider wahnsinnig schwer zu bekommen 🙁

    LG Jill

  4. Mhhhhh. Ich mache auch gerne grüne Smoothies. Meine müssen aber auch süß sein und dürfen nicht nach Gemüse schmecken 🙂 Kann dich da verstehen.
    Ich mags sie auch mit Spinat, Banane, Mango, etwas Rucola, Gurke (für die Flüssigkeit), Zitrone, Orangen… Eigentlich werfe ich alles rein, was ich gerade finde und die grüne Farbe nicht verändert. 😉

    Lieben Gruß,
    Jenny

    PS: Ich weiß nicht, ob du der Pasta-Typ bist, aber heute startet ein Blogevent bei mir. Wenn du willst, schau mal vorbei 🙂

  5. Der grüne Smoothie- Trend ist an mir bis jetzt komplett vorbei gegangen – irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass mir Spinat oder Sellerie im Smoothie schmeckt. Aber ich werde es wohl nur heruasfinden, wenn ich es probiere – da kommt dein Rezept wie gerufen 🙂

  6. Haha, da haben wir wohl beide mal ins Klo gefasst 😀

    Ich habe meinen Spinat beim Real geholt. Denke aber, dass Edeka oder Rewe so etwas auch immer im Sortiment haben. Vielleicht wirst du ja da fündig.

  7. Pingback: Links I Like | Aus dem Leben einer Teilzeitwikingerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.