Desserts, Eis, Rezepte
Kommentare 5

Nicecream mit Himbeeren

Jetzt ist er endlich da der Sommer! Soeben komme ich vom Biergarten, Eisessen und einer Runde Spazieren um den See und bin total tiefenentspannt. Ist es nicht erstaunlich was für einen Unterschied so schönes Wetter aufeinmal macht? Da werde ich gleich viel aktiver und möchte am liebsten jede freie Minute draußen an der frischen Luft verbringen.

Passend zu den warmen Temperaturen gibt es heute die perfekte Abkühlung für zwischendurch. Icecream…äh NICECREAM. Das ist Eiscreme in gut und gesund. Trotzdem schmeckt es herrlich ungesund und glaubt mir, keiner würde feststellen, dass hier kein Zucker oder andere Süßungsmittel drin sind.

Nicecream_Eis2

Zutaten für zwei Portionen:

3 reife Bananen
150 g TK Himbeeren
150 g griechischer Joghurt
100 g Naturjoghurt

15 g Zartbitterschokolade
Kokosraspel
Cashewkerne

Zubereitung:

1. Die Bananen am Vortag schälen, jeweils in drei Stücke teilen und in einen Gefrierbeutel geben. Über Nacht im Eisfach gefrieren lassen.
2. Am nächsten Tag die Zartbitterschokolade grob hacken und beiseite stellen.
3. Die Bananenstücke mit den gefrorenen Himbeeren in einen leistungsstarken Mixer geben und so lange mixen, bis keine groben Stücke mehr sichtbar sind.
4. Den Joghurt hinzufügen und die Masse so lange vermixen bis eine homogene Eismasse entstanden ist.
5. Die Nicecream in Servierschalen geben und mit Kokosraspeln, Cashewkernen und der gehackten Schokolade dekorieren. Hier könnt ihr auch andere Nüsse und Früchte verwenden. Die Schokolade würde ich aber nicht weglassen, ist einfach die perfekte Kombination mit der Nicecream!

Die Nicecream habe ich jetzt schon zum zweiten Mal gemacht und bin immer wieder aufs Neue begeistert was sich aus Bananen grandioses zaubern lässt. Wer mag kann die Himbeeren auch weglassen und nur die Banane zur Eiscreme verarbeiten. Auch eine Kombi aus Banane und TK Kirschen kann ich mir richtig gut vorstellen.

Was ist denn euer Geheimrezept an so heißen Sommertagen?
Ich freue mich auf eure Tipps!

Bis bald ihr Lieben!

Merken

5 Kommentare

  1. Liebe Corinna,
    das Rezept sieht nicht nur super lecker aus – es schmeckt auch so! Ich habe nämlich gestern dank dir getestet und bin unheimlich begeistert!!! 1000 Dank. Eine tolle und vor allem gesunde Alternative 🙂 Ich werde jetzt ein wenig damit rumexperimentieren und auch bald mal ein Rezept zaubern 😀
    Fühl dich gedrückt, LG Steffi

  2. Boooooaaaaah das sieht so so lecker aus!
    Und die Zutaten hab ich glaub ich alle da 😀 Das MUSS ich am Wochenende ausprobieren. Bei 30 Grad gehts ja fast nicht anders ;))
    Liebste Grüße
    Lea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.