Desserts, Rezepte
Kommentare 7

Himbeer Tiramisu

Heute möchte ich euch aber ein super leckeres Sommerdessert zeigen, welches ich eigentlich letzte Woche schon verbloggen wollte. Hat nicht ganz geklappt. Tiramisu haben bestimmt schon viele von euch gemacht. Das ist einfach ein all-time Klassiker und schmeckt glaube ich jedem. Espresso, Mascarpone und Kakao. Das war bisher die einzige Variante wie ich Tiramisu gegessen habe. Mein Mann (ach ist das toll es sagen zu können!!!) wollte aber mal gerne Himbeer Tiramisu probieren und das konnte ich natürlich nicht ausschlagen. Mit anfänglicher Skepsis habe ich mich also an die Herstellung gemacht.

Uuuund es war so lecker! Mal etwas ganz anderes. Durch die Himbeeren wirkt es gleich viel leichter und schmecht schön fruchtig. Finde ich damit auch super geeignet für so warme Sommertage. Nur schnell aufessen sollte man es, sonst fließt es schneller vom Teller als man gucken kann.

Tiramisu_Himbeere

Zutaten:

250 g Mascarpone
280 g TK Himbeeren
1 Schale frische Himbeeren
2 Eier
50 g Zucker
15 g Puderzucker
1 Pckg. Löffelbiskuits
1 1/2 Tassen Kaffee

Zubereitung:

1. Etwa eineinhalb Tassen Kaffee kochen und zum Abkühlen beiseite stellen (wer mag kann auch Espresso nehmen).
2. Das Eigelb und Eiweiß trennen und in zwei unterschiedliche Schüsseln geben.
3. Das Eigelb mit dem Zucker cremig schlagen und anschließend die Mascarpone und den Puderzucker unterrühren.
4. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Mascarponecreme heben. Die Schüssel im Kühlschrank zwischenparken.
5. Eine Auflaufform/Kuchenform etc. mit den Löffelbiskuits auslegen. Zur Not die Kekse zurecht schneiden, damit alle Ecken gut mit dem Löffelbiskuit ausgelegt sind.
6. Über die Kekse nun gleichmäßig etwas Kaffee träufeln und eine Schicht TK Himbeeren darauf verteilen. Dann einen Teil der Mascarponecreme dazu geben und glatt streichen.
7. Für die nächste Schicht wieder Löffelbiskuits auslegen, Kaffee darüber geben, TK Himbeeren verteilen und die Creme verstreichen.
8. Das Ganze nun über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
9. Vor dem Servieren die frischen Himbeeren waschen und das Tiramisu damit dekorieren.

Auch wenn diese Variante sehr lecker ist, muss ich trotzem sagen, dass ich immer noch ein Fan vom Klassiker bin. Der ist einfach am besten. Ein Rezept dazu muss ich unbedingt auch nochmal posten, denn beim letzten Grillen mit unseren Freunden ist mein Tiramisu so gut angekommen, das ich euch das nicht vorenthalten möchte.

Welche Tiramisu Varianten habt ihr denn schon mal ausprobiert und könnt sie weiterempfehlen?
Ich freue mich auf eure Vorschläge!

 

7 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch, liebe Corinna! Ich wünsche euch alles Gute für die Zukunft.

    Das Rezept sieht super lecker aus. Da ich keinen Kaffee/Espresso mag, sind die Himbeeren eine tolle Alternative für mich.

    Liebe Grüße
    Maren

  2. Ich würde dir auch sofort welche abnehmen 😀 wie gerne hätte ich auch einen Garten, wo ich Obst und Gemüse züchten kann. Herrlich!

    Wünsche dir viel Spaß beim Ernten und Himbeer-Tiramisu machen 😉

    Danke für die Glückwünsche!

  3. Vieleeen Dank :-* Grüße sind verschickt!
    Ja die Säure ist eine echt gute Kombi mit der süßen Mascarponecreme habe auch extra ein wenig weniger Zucker verwendet 😉

    Freue mich auf deinen Testbericht!

  4. Liebe Corinna,
    wir haben in diesem Jahr so viele Himbeeren im Garten, dass ich gar nicht mehr weiß, was ich alles damit anfangen soll. Aber jetzt habe ich ja wieder ein neues Himbeer-Rezept. 🙂 Danke!

    Euch herzlichen Glückwunsch und alles Gute für eure gemeinsame Zukunft.

    Liebe Grüße,
    Sabine

  5. Liebe Corinna,
    auch nochmals auf diesem Wege – meine herzlichsten Glückwünsche Euch beiden und alles alles Liebe für Euch zwei!!! Grüß mir deinen Mann 😉
    Das Tiramisu sieht fantastisch aus! Ich habe mal ein Tiramisu mit Erdbeeren probiert, das war auch fantastisch. Mit Himbeeren finde ich es sogar noch besser ehrlich gesagt, da es durch die milde Säure der Himbeeren dann nicht ganz so süß wird. Ein richtig tolles Sommerrezept, welches ich auf jeden Fall mal testen werde!!! Lieben Dank!!!
    Fühl dich gedrückt,
    LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.