Getränke, Rezepte, Vegan
Kommentare 4

Raw Caipirinha

Vier Monate ist es jetzt her, dass ich mit meinem Sportprogramm angefangen habe. Vier Monate sechs Mal die Woche Sport, Liegestütze, die ich auch endlich hinbekomme und regelmäßiges Joggen.
Am Anfang hätte ich es ja nicht für möglich gehalten, dass ich die Workouts so strickt durchhalte und auch noch Spaß daran habe. Aber tatsächlich gehört Sport mittlerweile zu meinem Alltag und ich will gar nicht mehr darauf verzichten.

Ich freue mich auf jedes Workout und auch wenn ich es nach fünf Minuten wieder verfluche, fühle ich mich danach immer wie neu geboren. Selbst das Wasserschleppen über zwei Stockwerke ist dadurch zum reinsten Kinderspiel geworden. Yippie!

Für mich ist die allergrößte Motivation Erfolge zu spüren und zu merken wie weit man eigentlich gekommen ist. Besonders stolz bin ich auf meine Fortschritte beim Joggen. Anfangs noch super krötenmäßig unterwegs, laufe ich mittlerweile 10 km ohne Probleme und kann dabei total abschalten.

Raw_Caipirinha

Am Wochenende fand in Düsseldorf der METRO Group Marathon statt und ich bin mit meinem Team in der Staffel mitgelaufen. Dabei habe ich meinen persönlichen Rekord von 11,5 km in 1 Stunde 3 Minuten erzielt und war mächtig stolz. Die Marathonläufer, die die gesamten 41 km gelaufen sind, habe ich besonders bewundert. Irgendwie würde ich das ja auch mal gerne schaffen, aber wenn ich überlege wieviel Zeit beim Training da drauf geht wird das wahrscheinlich erstmal nix. Aber so einen Halbmarathon fänd ich schon mega! Ein weiterer Punkt auf meiner Bucket-List, den ich mir auf jeden Fall noch erfüllen möchte.

Wie gerne hätte ich nach dem Wettkampf diesen feinen Caipi gehabt. Ganz ohne Alkohol und anders, als man ihn so kennt. Ich war ja ein wenig skeptisch wie Kokoswasser so schmeckt aber ich muss sagen, das war richtig lecker! Habe mir am Samstag erstmal zwei neue Trinkpäckchen geholt und bin nun perfekt gerüstet um weitere Cocktails zu mixen. Shake it baby!

Raw_Caipirinha3

Zutaten für einen Caipirinha:

150 ml Kokoswasser
1 – 2 TL Kokosblütenzucker
2 ½ Limetten
Crushed Ice

Zubereitung:

1. Crushed Ice bis zur Hälfte in das Glas geben und den Kokosblütenzucker hinzufügen.
2. Die Limetten heiß abwaschen und vierteln, dann mit ins Glas geben.
3. Mit einem Stößel den Limettensaft rausdrücken.
4. Das Glas mit Kokoswasser auffüllen.

Kennt ihr denn noch weitere leckere Kokoswasserrezepte?
Ich bin sehr neugierig und möchte noch viel mehr damit ausprobieren!

Bis bald ihr Lieben.

4 Kommentare

  1. Vieeelen Dank! :-* Beiß dich einfach ein paar Tage knallhart durch und dann fluppt das irgendwann ganz von alleine 😉

    Momentchen, Caipi kommt sofort!!! Wohin soll ich ihn bringen? Kriegst auch noch ein Cocktailschirmchen dazu 😀

  2. Hallo meine liebe Corinna,
    ersteinmal herzlichen Glückwunsch zu den ganzen Erfolgen! Ich wünschte ich wäre auch so konsequent mit dem Sport, zur Zeit schaffe ich es nicht so richtig 🙁
    Und nun zu dem Caipi: maaaaag auuuuuch einen haben! Das klingt sooo lecker! Und auch noch gesund 🙂 Das muss ich unbedingt nachmachen!!
    Liebste Grüße
    Lea

  3. Pingback: Voll im Trend: Raw Caipirinha | Unser Meating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.