Backen, Rezepte
Kommentare 3

Schokomuffins und Frühlingsgefühle

Halli Hallo Hallöchen!

Ich bin euch noch ein Rezept von letzter Woche schuldig. Ganz ehrlich, eigentlich wollte ich es ja am Sonntag posten, aber das Wetter war sooo schön! Da haben sich die Prioritäten dann doch etwas verschoben.

Das erste Eis in diesem Jahr, spazieren am Rhein ohne dass eine Jacke notwendig ist und einfach in der Sonne sitzen und die warmen Sonnenstrahlen genießen. Ich hoffe ihr hattet ein genauso schönes Wochenende!

Jetzt noch schnell das Rezept für die wunderbaren Schokomuffins.

Schokomuffins

Zutaten für 12 Muffins:

125 g Butter
125 g Zucker
1 Pckg. Vanillezucker
2 Eier
200 g Mehl
1 Pckg. Natron
1 kleine Tasse Milch
3 EL Kakaopulver
6 EL Schokodrops

Zubereitung:

1. Die Butter in die Mikrowelle stellen und kurz auf niedriger Stufe leicht flüssig werden lassen.
2. Den Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und die Butter hinzufügen. Alles gut miteinander verrühren, bis die Masse leicht cremig ist.
3. Die zwei Eier hinzufügen und weiter rühren.
4. Nun das Natron und eine Hälfe Mehl in die Schüssel geben. Gut verrühren.
5. Die Milch in den Teig rühren und im Anschluss das restliche Mehl hinzufügen. So lange weiterrühen, bis eine homogene Masse entstanden ist.
6. Das Kakaopulver hinzugeben und vollständig unterrühren. Im Anschluss die Schokodrops in den Teig geben und unterheben.
7. Nun die Muffinförmchen zu zweidrittel mit dem Teig füllen und bei 175°C für 15 – 20 Minuten in den vorgeheitzen Ofen stellen. Ich habe mein Muffinblech recht weit unten in den Ofen gestellt, damit die Muffins nicht zu braun beim Backen werden.
8. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob die Muffins fertig sind, aus dem Ofen holen und auskühlen lassen. Mit etwas Puderzucker bestreuen und genießen.

Ich bin schon ganz gespannt auf das übernächste Wochenende, denn da werde ich in Frankfurt auf dem BLOGST Workshop sein. Ein ganzes Wochenende mit Menschen die ebenso ihre Leidenschaft in den eigenen Blog stecken und mit denen man sich über all das austauschen kann was einen in dieser Welt beschäftigt. Ich freue mich schon riesig und hoffe, dass ich ganz viel dazu lerne, sodass ich für euch noch bessere Beiträge schreiben kann. Das wird mit Sicherheit super und ich freue mich auch sehr auf Frankfurt. Für die einen ein Graus, für mich eine tolle Stadt mit vielen Möglichkeiten und schönen Erinnerungen an die Zeit, als ich dort gewohnt habe.

Vorher werde ich mich aber bestimmt nochmal melden! Das ein oder andere wird sich bestimmt finden 😉

Bis dahin alles Gute für euch und auf mehr Sonnenstrahlen und Frühlingsgefühle!

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.