Backen, Rezepte
Kommentare 7

Kirschmuffins im rosa Kleidchen

Es ist Sonntag 14:00 Uhr, die Wohnung duftet wie eine Konditorei, die Spülmaschine läuft und in der Küche warten etwa sechzig Muffings darauf vernascht zu werden. Nicht zu vergessen noch ein paar vegane Cookies die nachher zum Kaffee serviert werden.

Das war wirklich die reinste Küchenschlacht heute morgen, aber dafür bin ich nun tiefenentspannt und glücklich. Ich finde Backen ist Erholung pur und da bekomme ich genauso gut den Kopf frei, als wenn ich eine Runde joggen gehe. Nur ist es hier kuschelig warm und duftet um weiten besser.

Und das Beste ist natürlich, dass ich euch mal wieder neue leckere Rezepte zeigen kann und Herr Wunschglück sich morgen auf der Arbeit bei seinen Kollegen noch beliebter machen kann. Wer freut sich nicht über ein paar süße Überraschungen am Arbeitsplatz? Ich werde auch ein paar mitnehmen und verteilen. Generell bringe ich sehr gerne Kuchen oder anderes Gebäck mit und freue mich immer, wenn es den anderen schmeckt. Trotzdem herrscht bis zum ersten Bissen der Kollegen immer so eine innere Unruhe. Nichts wäre schlimmer als wenn alle einen Bissen nehmen und dann nur noch aus Höflichkeit aufessen, eigentlich aber am liebsten sofort weglaufen würden. Das ist immer meine größte Sorge, denn wie peinlich wäre das denn bitte?

Naja, Gott sei Dank ist das noch nie vorgekommen und ich bin nicht mit einer ganzen Box voll Muffins wieder zurückgefahren. Entweder ich habe sehr höfliche Kollegen, oder es hat tatsächlich geschmeckt. Na, wohl eher zweiteres, denn ich könnte mich ja auch regelmäßig in die kleinen Küchlein hineinlegen und freue mich schon darauf morgen losnaschen zu können.

Schnell gibt es nun aber noch die Zutaten und das Rezept von mir, damit ihr euren Kollegen oder Liebsten auch eine kleine Freude machen könnt.

Kirschmuffins

Zutaten für 12 Muffins:

125 g Butter
125 g Zucker
1 Pckg. Vanillezucker
2 Eier
200 g Mehl
1 Pckg. Natron
1 kleine Tasse Milch
1/2 Glas Kirschen

Zubereitung:

1. Die Butter in die Mikrowelle stellen und kurz auf niedriger Stufe leicht flüssig werden lassen.
2. Den Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und die Butter hinzufügen. Alles gut miteinander verrühren, bis die Masse leicht cremig ist.
3. Die zwei Eier hinzufügen und weiter rühren.
4. Nun das Natron und eine Hälfe Mehl in die Schüssel geben. Gut verrühren.
5. Die Milch in den Teig rühren und im Anschluss das restliche Mehl hinzufügen. So lange weiterrühen, bis eine homogene Masse entstanden ist.
6. Die Kirschen aus dem Glas absieben und vorsichtig unter den Teig heben.
7. Nun die Muffinförmchen zu zweidrittel mit dem Teig füllen und bei 175°C für 15 – 20 Minuten in den vorgeheitzen Ofen stellen. Ich habe mein Muffinblech recht weit unten in den Ofen gestellt, damit die Muffins nicht zu braun beim Backen werden.
8. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob die Muffins fertig sind, aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.

Wer mag kann noch ein Frischkäsefrosting machen, oder Zuckerguss anrühren und die Muffins damit verzieren. Für den Transport habe ich jedoch auf beides verzichtet und werde etwas Puderzucker für den letzten Freinschliff über die Muffins streuen. Das geht immer!

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Sonntag! Im Laufe der Woche gibt es dann das zweite Muffinrezept, welches ich heute gebacken habe. Das wird schokoladig…nomnomnom.

Macht es gut & bis bald!

7 Kommentare

  1. Damit kann man wirklich immer punkten 😀
    Die Förmchen habe ich mir letztes Jahr in Australien gekauft. Die gab es da einfach so beim Aldi. Wie toll wäre das denn, wenn es hier auch so wäre. Dann müsste man nicht immer alles online bestellen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.