Frühstück, Rezepte
Kommentare 4

Chia-Vitamin-Bombe

Ein großes Ziel für dieses Jahr war für mich meine Frühstücksgewohnheiten zu verändern. Ich bin ja eine bekennende Frühstücksliebhaberin und besonders am Wochenende kann das Frühstück nicht groß genug ausfallen. Unter der Woche jedoch, endete es meistens bei zwei Toast mit Mandelcreme. Jeden Morgen!

Nicht, dass ich das nicht weiterhin jeden Morgen essen könnte, aber als besonders ausgewogen kann man so ein Frühstück nicht bezeichnen. Trotzdem möchte ich morgens lieber ein paar Minuten länger schlafen, als extra früh aufstehen zu müssen, nur damit ich mir ein tolles Frühstück zubereiten kann.

Die perfekte Lösung sind da für mich Chiasamen. Man kann so viele Variationen zusammenstellen und es geht schnell! Abends die Samen vorbereitet, morgens noch schnell etwas Obst geschnibbelt und fertig ist ein leckeres und vor allem gesundes Frühstück! Eines meiner morgendlichen Chiagläschen möchte ich euch heute zeigen.

Chiapudding2

Zutaten:

4 EL Chiasamen
250 ml Mandelmilch (ungesüßt)
1 Banane
1 Hand voll Pekanüsse
100 g gefrorene Himbeeren
1 EL Erdnussmus
1 EL Proteinpulver Vanille
60 g Vollkorn-Haferflocken
250 ml Milch

Zubereitung:

1. Die Chiasamen in ein Glas oder einen Becher geben und die Mandelmilch hinzufügen. Mindestens zwei Stunden ziehen lassen oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
2. Himbeeren, Erdnussmus, Proteinpulver, Haferflocken und Milch in einen Mixer geben. Alles gut durchmixen bis eine homogene Masse entsteht und keine Stückchen mehr vorhanden sind. Der Shake kann auch gut am Vortag zubereitet werden und über Nacht im Kühlschrank stehen.
3. Nach der Einweichzeit die Chiasamen im Glas umrühren, so dass alle Klümpchen weg sind.
4. Den Himbeershake auf den Chiapudding geben.
5. Die Banane in Scheiben schneiden und mit ins Glas geben.
6. Die Pekanüsse mit den Händen in kleine Stücke brechen und über die Banane streuen.

Chiapudding3

Das tolle ist, dass ich morgens mit dem Schneiden der Früchte genau so schnell bin, als wenn ich mir die zwei Scheiben Toast schmieren würde. Deckel drauf geschraubt und ab geht es zur Arbeit. Wer mag kann natürlich auch ganz entspannt Zuhause das Gläschen auslöffeln.

Ihr könnt abends auch bereits alles vorbereiten und den Chiapudding am Morgen dann fertig aus dem Kühlschrank angeln. Das ist gar kein Problem. Ich würde jedoch gucken, dass ihr dann Früchte nehmt, die nicht so schnell braun werden. Das sieht dann immer so unlecker aus. Oder ihr macht noch etwas Zitronensaft drüber dann sehen die Früchtchen auch nächsten Tag noch hübsch aus.

Mich würde sehr interessieren, ob ihr Chiasamen auch kennt und was ihr so daraus macht. Immer her damit, ich freue mich auf eure Ideen!

Bis bald!

4 Kommentare

  1. Ja, das kann ich sehr gut verstehen mit der Abwechslung! Ich bin da ziemlich simpel gestrickt, glaube ich 🙂

    Aber so ein Rührei ist auch mal ganz toll!

  2. Ich bin auch ein absoluter Frühstücksliebhaber und ich konnte wahrscheinlich alle drei Mahlzeiten am Tag durch Brötchen und Rührei ersetzen.
    Chiasamen finde ich auch sehr praktisch allerdings kann ich mir nicht vorstellen jeden morgen Chiasamen zu essen weil bei mir muss es ab und zu auch salzig sein:-) Ab und zu geht es aber trotzdem;-)
    Liebe Grüße,
    Annemay

  3. Jaaa, ich freue mich auf dein Rezept! Bin gespannt was du daraus zauberst.

    Wünsche dir auch einen schönen Sonntag! Meine Antwort kommt heute auch noch 🙂

  4. Ohhhh wie lecker <3
    Bei mir gibts momentan auch jeden Morgen Chic-Samen, mal in Form von Pudding und mal gemischt mit Joghurt. Auf jeden Fall ein tolles Rezept, werde ich auch ausprobieren!!!
    Ich stelle demnächst auch noch ein Rezept online 😉
    LG & einen tollen Sonntag meine Liebe!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.