Frühstück, Rezepte
Kommentare 4

French Toast

Bei manchen Dingen frage ich mich immer wieder, warum ich diese noch nie ausprobiert habe. Letztes Jahr im September war tatsächlich das erste Mal, dass ich French Toast – oder auch Armer Ritter – probiert habe. Mitten in Melbourne in einem süßen kleinen Kaffee zum Frühstück. Schon da hatte es mir sehr gut geschmeckt, aber trotzdem ist es dann wieder in Vergessenheit geraten.

So eine Schande! Denn heute habe ich es endlich einmal selber ausprobiert und es war einfach zum reinlegen. Sooo lecker und auch Herrn Wunschglück hat das Frühstück sehr gut geschmeckt. Und eine Herausforderung stellt das auch nicht wirklich dar. Ich schätze mal ich habe so etwa 10 Minuten gebraucht, bis sechs French Toast fertig waren und alle waren noch schön warm zum Vernaschen. Brötchen kaufen oder Aufbacken dauert im Prinzip genau so lange.

French_Toast2

Zutaten für zwei Portionen:

5 Eier
6 Esslöffel Milch
eine Prise Salz
brauner Zucker
6 Scheiben Vollkorn-Sandwichtoast
Butter

Zubereitung:

1. Die Eier mit der Milch und dem Salz in einer flachen Schale gut verrühren.
2. Die Toastscheiben in die Flüssigkeit legen. Etwa auf jeder Seite ein bis zwei Minuten ziehen lassen.
3. Eine Pfanne mit Butter heiß werden lassen.
4. Die Toastscheiben in die Pfanne geben. Auf die obere Seite nun nach Belieben braunen Zucker draufstreuen.
5. Die Toastscheiben auf mittlerer Stufe goldbraun anbraten und immer wieder wenden. Aufpassen, dass der Zucker nicht anbrennt!
6. Die fertigen French Toast nun mit Honig, Ahornsirup oder Früchten servieren.

Ich konnte mir gar nicht vorstellen, dass in Ei und Milch getränkte Toastscheiben so gut schmecken. Das schöne an diesem „Rezept“ ist ja auch, dass man meistens alles im Haushalt hat. Also schaut mal in eure Schränke und wenn alles da ist auf jeden Fall morgen nachmachen! Ich stehe morgen definitiv wieder vor der Pfanne und brate leckere French Toast. Nom nom nom.
Das Müslischälchen hat eigentlich so gar nichts mit dem Rezept zu tun, aber gehörte heute morgen auch zu meinem Frühstück und hat so gut ins Bild gepasst. Da war es mir dann auch egal 🙂

Ein schönes Wochenende meine Lieben!

Bis bald.

4 Kommentare

  1. Oh da bekomme ich sofort Appetit 🙂
    French Toast habe ich wirklich schon eeeeewig nicht mehr gegessen. Danke das du ihn mir wieder ins Gedächtnis zurück gebracht hast 😉
    LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.