Backen, Rezepte
Kommentare 2

Crunchy Erdnussmus Muffins

Erdnussmus ist meine neu entdeckte Liebe in diesem Monat. Ich kanns mir gar nicht mehr wegdenken und nicht nur das Mus, auch Chiasamen und Overnight Oats haben meinen Speiseplan um ein paar wirklich leckere Zutaten erweitert. Schon lange möchte ich auch über Ernährung und besonders gesunde Rezeptideen schreiben, habs aber nie umgesetzt. Das soll sich bald auf jeden Fall ändern!

Ich bin im Moment so was von auf dem öko-gesund-ess-Trip und liebe es! Es gibt so viele leckere Sachen, die mir vor allem schön viel Power für meinen Sport geben. Runtastic wird drei Mal wie Woche angeschmissen und zusätzlich geht es noch drei Mal auf die Yogamatte. Nicht zum Yoga machen, aber dafür andere schweißtreibende Übungen. Ich freue mich jedes Mal auf ein neues Workout, verfluche es aber sobald die erste Minute vorbei ist. 30 Minuten, jeden zweiten Abend, die sich wie 30 Stunden anfühlen.

Eigentlich wollte ich heute das erste Mal Pancakes mit Proteinpulver machen und euch diese ganz stolz hier auf dem Blog präsentieren. „Gesunde Pancakes, die auch noch toll für nach dem Sport sind.“ habe ich gedacht. Geworden sind se nix! Keine Ahnung was ich falsch gemacht habe, aber der Teig ist in der Pfanne einfach nur so vor sich hin geflossen. Die Unterseite ist ständig angebrannt und die obere Seite blieb flüssig. So ein Mist! Dann habe ich etwas Mehl und noch ein Ei unter gerührt, um den Teig fester zu machen, aber auch das hat so gar nicht geholfen. Habt ihr zufällig einen guten Rezeptvorschlag für Protein Pancakes, oder eine Idee wo mein Fehler lag? Ich möchte sie nur zu gerne nochmal ausprobieren.

Aus der Not heraus habe ich mich also an mein tolles Erdnussmus erinnert und habe gedacht dann mache ich halt „gesunde“ Muffins. Erdnussmus ist soviel ich verstanden habe das gleiche wie Erdnussbutter nur etwas flüssiger und ohne Zucker! Das war mir sehr wichtig und ich habe bestimmt 20 Minuten vor dem Erdnussbutterregal gestanden bis ich das gefunden hatte was ich gesucht habe. Öko-Trip und so, ihr versteht.

Das Rezept, ich kanns nicht anders sagen, ist easy peasy. In 15 Minuten habt ihr alles zusammengerührt und nach weiteren 25 Minuten ist alles bereit zum vernaschen. Los geht’s.

Erdnussmuffins2

Zutaten für sechs Muffins:

30 g Erdnussmus
20 g weiche Butter
90 g brauner Zucker
1 TL Vanillearoma
1 Ei
75 ml Milch
90 g Vollkornmehl
1/2 TL Backpulver
1 Hand voll Erdnüsse

Zubereitung:

1. Das Erdnussmus mit der Butter cremig aufschlagen.
2. Das Ei und Vanillearoma hinzugeben und unterrühren.
3. Den Zucker in die Schüssel geben und zu einer Masse verrühren.
4. Die Milch hinzugeben, kurz verrühren und dann das Mehl mit dem Backpulver dazu geben. Alles zu einem homogenen Teig verrühren.
5. Die Erdnüsse aus der Schale pellen und grob hacken. Dann unter den Teig heben.
6. Die Muffinförmchen zur Hälfte mit dem Teig füllen und bei 160°C Umluft für 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Ich sag euch, die Muffins sind sooo lecker und echte Suchtgefahr! Ich habe bereits zwei genascht und nach dem Abendessen gibt es dann noch einen zum Nachtisch. Laufen gehe ich aber auch noch eine Runde und dann ist bestimmt einer davon wieder runtertrainiert. Bilde ich mir zumindestens ein!

Ich wünsche euch dann noch einen schönen Sonntag Abend und wünsche viel Spaß beim Nachbacken!

Bis bald!

2 Kommentare

  1. Liebe Corinna,
    die schauen ja super lecker aus!!! Das Rezept probiere ich auf jeden Fall mal aus 🙂
    Ich freue mich schon auf ein paar gesunde Rezepte von dir. Bin genau wie du momentan auf diesem Tripp 😀
    Bei mir gibts jeden Morgen Chic-Samen in allerlei Variationen.. Darüber will ich demnächst auch mal was bloggen.
    Hab noch einen schönen Sonntag-Abend und morgen einen guten Start in die Woche.
    LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.