Backen, Rezepte
Kommentare 3

Weihnachtsplätzchen

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ihr habt alle eine relativ stressfreie Vorweihnachtswoche und müsst euch nicht mehr in den Geschenkekaufwahnsinn stürzen.

Ich bin jedes Jahr so froh, dass wir in der Familie nicht so viel Wert auf das perfekte Weihnachtsgeschenk, oder überhaupt Geschenke legen. Im Prinzip geht es doch darum, zusammen zu sein und eine tolle Zeit zu verbringen. Natürlich möchte ich aber auch nicht ganz mit leeren Händen kommen und bringe meistens eine Kleinigkeit zum „Danke“ sagen mit.

In diesem Jahr werde ich ein paar prall gefüllte Keksdöschen verschenken mit vier verschiedenen Plätzchensorten. Drei davon sind bereits fertig und ich habe mir gedacht, für jeden der noch eine Last-Minute Geschenkidee sucht ist dies doch perfekt!

Plätzchen_Weihnachten2

Zum Rezept für die Bethmännchen geht es hier lang. Für die Zimtsterne hier klicken und die Engelsaugen findet ihr hier.
Ich kann euch sagen, das Probenaschen hat Herr Wunschglück und mich sehr überzeugt!

Da bei dem Zimtsternen leider keine Backangaben standen reiche ich diese mal nach:
Bei 125 Grad Umluft für etwa 15 – 20 Minuten backen. Wichtig ist, dass die Eischneehaube nicht dunkel wird, sondern schön weiß bleibt. Auf ein paar Zimtsterne habe ich vorher auch noch eine Mandelhälfte gegeben. So sieht es noch ein wenig hübscher aus 🙂

Und Schande über mein Haupt, dass ich selber nicht wirklich kreativ geworden bin, aber manchmal da muss man auf die Profis zurückgreifen.

Was verschenkt ihr denn am liebsten zu Weihnachten?

3 Kommentare

  1. Die Kekse kamen sicherlich gut an 🙂 Ich hab auch selbstgemachtes verschenkt (konfierter Knoblauch und Florentiner), kam gut an 🙂

  2. Pingback: Weihnachtsbäckerei - Schokosterne - Wunschglück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.