Kochen, Rezepte
Kommentare 5

Blätterteignester mit Soja-Gemüsefüllung

Ein frohes neues Jahr wünsche ich euch!

Ich hoffe ihr habt alle schön gefeiert und bereits einen guten Start gehabt. Mein Sylvester war dieses Jahr wirklich schön und ich habe den gestrigen Tag ersteinmal ganz entspannt auf der Couch im Pyjama verbracht.

Heute war ich dafür umso aktiver und habe mich sogar mal wieder an den Herd gestellt um etwas leckeres zu kochen. Da Mann nicht da, muss Frau bei Hunger halt auch mal selber ran. Einfach muss es sein, nicht lange dauern und gut schmecken. Gut, dass ich wieder Blätterteig im Kühlschrank hatte! Nach meinem letzten Backversuch damit habe ich mich ja schon etwas in diese einfache Zubereitung verliebt und gedacht, wenn es süß geht, muss es auch herzhaft funktionieren.

Mit viel Gemüse, etwas Soja anstatt Hackfleisch und Kräutern ist dann ein wirklich leckeres Gericht entstanden, dass ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Blätterteignester2

Zutaten für acht Nester:

1 Rolle Blätterteig
1/2 Paprika rot
1/2 Paprika gelb
1/2 Pck. Feta
ca. 4 Champignons
1/2 Zwiebel
nach Belieben frischen Blattspinat
50 g Soja Schnetzel
150 ml Wasser
1 TL Gemüsebrühe
Öl
Salz
Pfeffer
Rosmarin

Zubereitung:

1. Paprika, Champignons, Zwiebel und Feta klein würfeln.
2. In einem Topf das Wasser mit der Gemüsebrühe aufkochen, den Soja hinzugeben und auf kleiner Stufe quellen lassen. Den Blätterteig aus dem Kühlschrank holen und ausgerollt liegen lassen.
3. Etwas Öl in eine Pfanne geben und die Zwiebeln anschwitzen. Danach die Paprika hinzugeben und im Anschluss die Champignons unterheben.
4. Wenn alles bissfest gegart ist, den Soja, den Spinat und Feta hinzugeben. Danach salzen, pfeffern und mit Rosmarin abschmecken. Die Pfanne von der Kochplatte nehmen.
5. Den Blätterteig längs halbieren und anschließend in acht gleichgroße Quadrate teilen. Mit diesen Teilen ein Muffinbackblech auslegen.
6. Mit einem Löffel die Gemüse-Sojamischung in die Blätterteigmulden geben und die Ecken des Blätterteiges zur Mitte hin zuklappen.
7. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C für ca. 15 – 20 Minuten backen lassen.

Die Blätterteignester schmecken sowohl warm direkt aus dem Ofen, als auch kalt. Ich finde dieses Rezept eigenet sich nicht nur für ein leckeres Mittagessen, sondern auch als nettes Mitbringsel oder als Party-Snack. Ganz begeistert bin ich ja von dem Soja Schnetzel. Wenn ihr mal einfach keine Lust auf Hackfleisch habt oder keines esst, dann probiert dies unbedingt aus. Ich finde die Konsistenz ist so, als hätte man Fleisch verwendet und der Geschmack ist auch super!

Ansonsten habe ich heute schon einmal die ersten Weihnachtsdeko-Sachen weggeräumt. Ganz kann ich mich zwar noch nicht von allem trennen – ich finde die Zeit ist irgendwie so mega schnell vorbei gegangen – aber spätestens am Wochenende muss auch unser Bäumchen weichen. Das Positive daran: es kann wieder neue Deko hergeschafft werden YIPPIE!

Sodele, dann genießt noch die erste Woche des neuen Jahres. Bis bald!

5 Kommentare

  1. prag lohnt sich wirklich! wir haben uns an ein paar freien tagen einfach ins auto gesetzt und sind losgefahren, das war wirklich toll und gar nicht mal so teuer am ende 🙂

  2. Super Rezept & tolle Fotos.
    Für meine vegane Woche würde ich den Schafskäse allerdings weglassen (müssen)
    Viele Grüße

  3. Ich habe noch nie Soja gegessen, aber das sieht bei dir wieder sehr lecker aus! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.