Backen, Rezepte
Kommentare 6

Süße Amerikaner

Hallöchen ihr Lieben!
Ich möchte euch heute ein tolles Rezept für selbstgemachte Amerikaner zeigen. Es gibt einfach Dinge, die ich aus meiner alten Heimat sehr vermisse und genau dazu zählen auch richtig gute Amerikaner!

Nicht, dass es hier im Schwabenland keine gibt, aber eben nicht so wie ich sie mir vorstelle. Der Teig ist meistens viel zu fest und dann ist immer noch so ein unmöglicher Schokoladenguss drauf. Geht gar nicht! Für mich gehört da definitiv nur Zuckerguss dazu.

Süße_Amerikaner

Zubereitung:

1. Zimerwarme Butter, Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz miteinander verrühren.
2. Die zwei Eier einrühren.
3. Dann Mehl, Puddingpulver, Backpulver und die fünf Esslöffel Milch hinzugeben.
4. Zum Schluss noch etwa einen Teelöffel Zitronenschale unterheben.
5. Mit einem Spritzbeutel kleine Kreise auf ein Backblech geben und den Teig bei 180 Grad etwa 15 Minuten backen. Die Amerikaner sind fertig, wenn sie eine leichte Bräune angenommen haben.
6. Nach dem Auskühlen mit dem Puderzucker, dem Zitronensaft und ein bischen Wasser einen Zuckerguss anrühren und die glatte Seite der Amerikaner damit einstreichen.

Die ersten Weihnachtsvorbereitungen habe ich heute im Übrigen auch schon getroffen. Anfang November, da bleibt nun nicht mehr so viel Zeit liebe Leute! Vielleicht endet dieses Jahr Weihnachten ja nicht in einem Organisations-Chaos und ich kann alle Punkte früh genug von meiner Liste streichen. Der Adventskalender ist zumindestens schon fast fertig.

Wie sieht es bei euch aus, kommt ihr auch so langsam in „Weihnachtsstimmung“ oder hat es bei euch noch Zeit?

Ein schönes Wochenende!

6 Kommentare

  1. Menno, es ist bei mir vorerst an der fehlenden Milch und dem fehlenden Puderzucker gescheitert. Aber ich werde sicher bald einen neuen Versuch starten! ^^

  2. Super schöne Bilder, das sieht sooooo lecker aus – da würde ich am liebsten mal reinbeißen!! Danke für dein Rezept, da werde ich mich auch mal dran versuchen. Bin nämlich auch ein großer Amerikaner-Freund 🙂

    LG Steffi

  3. Oh Mann, ich bete gerade, dass ich alle Zutaten parat habe, um das nachzubacken. Denn morgen ist Sonntag und die Geschäfte haben zu, dabei hätte ich gerade soooo Bock auf Amerikaner! 😀
    Und ja, das kann ich bezeugen: Im Schwabenländle gibt es keine ordentlichen. Kommst du denn aus dem Norden? Denn da gibt es welche.
    Deinen Blog find ich echt super – I follow you now! 😉
    Lieber Gruß!

  4. Ich finde Amerikaner auch total lecker – habe ich aber noch nie selber gebacken. Mal sehen, in naher Zukunft bestimmt. Schöne Fotos auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.