Backen, Rezepte, Snacks
Kommentare 15

Cake Pops

Habt ihr schonmal von Cake Pops gehört?

Bis vor kurzem war diese kleine feine Nachspeise noch fast unbekannt und erfreut sich derzeit großer Nachfrage. Kuchen-Kugeln mit Schokoglasur und hübscher Verzierung aufgespießt auf einem Stiel. So einfach ist das Prinzip.

Da ich bisher noch keine Gelegenheit hatte mir solch einen Kuchen-Lolli zu gönnen, habe ich beschlossen die Sache einfach selbst in die Hand zu nehmen. Rezept rausgesucht, Zutaten gekauft und los ging der Spaß.

Ich muss sagen, dass die Cake Pop Zubereitung wohl mit zu den aufwändigeren Sachen zählt. Eine Zubereitungszeit von 120 Minuten ist da keine Seltenheit und deswegen habe ich eine kleine Abkürzung genommen. Anstatt den Kuchen vorher selbst auszubacken bin ich auf fertigen Bisquitboden umgestiegen. Viel schneller und einfacher, schmeckt aber genauso gut!

Cake_Pops

Zubereitung:

1. Ihr nehmt den Bisquitboden und bröselt diesen fein in eine Schüssel. Anschließend kommt der gesamte Frischkäse dazu und dann vermengt ihr das ganze zu einem Teig.
2. Jetzt kleine Kugeln formen und dann ab in die Gefriertruhe (am besten vorher auf Backpapier legen). Für ca. 10 – 15 Minuten bleiben diese drin.
3. In der Zwischenzeit die Schokoladenglasur schmelzen und die Holzspieße bereitlegen. Diese werden dann etwas in die Glasur getunkt und anschließend in jeweils eine Kugel gestochen (ca. 1cm tief).
4. Das Ganze dann wieder für 10 Minuten ins Gefrierfach. Nun könnt ihr eure Cake Pops nach Lust und Laune verzieren, in Schokolade tunken und euch schon auf die anschließende Nascherei freuen.

Kleiner Tip: lasst die Schokolade ein wenig antrocknen bevor ihr die Kügelchen durch eure Streusel rollt. Zu Beginn habe ich dies leider nicht beachtet und dadurch ein wenig rumgesaut. Die Schokolade hat dann die ganzen Streusel verklebt oder die Streusel sind sofort in der Schokolade abgetaucht. Waren somit kaum noch sichtbar.

15 Kommentare

  1. Wow, die schauen echt mega lecker aus!
    Schade, dass ich momentan Schokolade faste, aber wenn die Zeit vorüber ist, dann gehts ran an dieses Rezept :D!

  2. Die sehen sehr cool aus…..das steht auch auf meiner to do liste für die nächste zeit. Deine Fotos sind sehr schön. Bella

  3. ja klar habe ich schon von cake pops gehört! wer kennt die nicht? 😉
    sind ja super gelungen. habs noch nie mit fertigkuchen gemacht, immer nur einen gebacken, aber das geht ja meist auch fix.
    hab schon öfters welche gemacht, da macht man sich immer so schmutzige hände 😀
    durfte meine auch schon im restaurant verkaufen 🙂
    ganz liebe grüße,
    sarah

  4. Die sehen echt richtig professionell aus!
    Wenn ich mal wieder Zeit haben sollte, wäre das durchaus nachmach-würdig denke ich 😉

    Hab die zwar noch nie gegessen, aber ich liebe Kuchen und Schokolade und das kann ja quasi nur superlecker sein♥

  5. Ich denke irgendwann werde ich wohl auch mal ein aufwändigeres Rezept ausprobieren. Die Lust dazu hat mich zumindestens schon gepackt und mal sehen was draus wird 🙂

  6. Wow, die sehen ja soo toll aus! Ich möchte mich auch unbedingt bald mal an cakepops versuchen, bis jetzt hat leider immer die Zeit gefehlt… Aber das Rezept dafür hab ich ja jetzt schon mal 🙂
    Viele liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.